Advertisement
Startseite
Dienstag, 17 Januar 2017
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Sonntag, 15. Januar 2017, 19:04 Uhr

Und das ist unser Thema im „KiloWatt“-SonnTalk:

Die Ernährungsbildungsinitiative „Ich kann kochen“! 

wiener und kinder.jpg - 180.21 Kb

Und dann nehmen wir uns alle bei der Hand und wünschen "Guten Appetit"! Foto: Daniela Raimund

Im „KiloWatt“-SonnTalk dreht sich heute alles um die gesunde Ernährung. Jeder zweite Deutsche ist übergewichtig, Tendenz steigend. Jeder sechste Deutsche gilt sogar als fettleibig. Woran das liegt, darüber spricht die Diplom-Ökotrophologin Daniela Raimund mit Moderator Eduard Urssu. Daniela Raimund ist eine von 10 Trainerinnen bundesweit, die im Rahmen der Aktion „Ich kann kochen!“ der Sarah-Wiener-Stiftung Genussbotschafter ausbildet, welche wiederum Kindern die Freude an gesundem Essen vermitteln sollen. Weitere Informationen zur Aktion und zu der Sarah-Wiener-Stiftung gibt es auf der Internetseite www.sw-stiftung.de beziehungsweise www.ichkannkochen.de. 

daniela raimund.jpg - 395.67 Kb

Daniela Raimund bildet die Genussbotschafter aus. Foto: Eduard Urssu

Die Entwicklung ist nicht neu, aber dennoch dramatisch: 50 Prozent aller Kinder in Deutschland essen weniger als drei Portionen Obst oder Gemüse am Tag. Ernährungsbedingte Krankheiten bei Kindern nehmen zu und der fortschreitende Bewegungsmangel tut sein Übriges dazu. Dem Statistischen Bundesamt zufolge, wird die Gesellschaft bis zum Jahr 2030 regelrecht verfetten. Natürlich sind die Gründe hierfür vielfältig. Aber zumindest in puncto Ernährung versuchen die Mitarbeiter der Aktion „Ich kann kochen!“ ein wenig gegenzusteuern, hat die Initiatorin Sarah Wiener „KiloWatt“-Reporterin Jana Turek erklärt.  

loehrmann und wiener.jpg - 397.32 Kb

Auch die stellv. NRW-Ministerpräsidentin u. Bildungsministerin Sylvia Löhrmann (li.) macht mit. Foto: Stefan Quilitz

„Ich kann kochen!“, das Projekt der Sarah-Wiener-Stiftung kooperiert mit der BARMER-Krankenkasse und in Wuppertal mit der Katholischen Familienbildungsstätte in Wuppertal-Barmen. Das Projekt ist in Wuppertal aber nur ein Baustein von vielen, wenn es um gesunde Ernährung und gesundes Kochen im Tal geht. Auf der Internetseite der Katholischen Familienbildungsstätte www.fbs-wuppertal.de gibt es eine ganze Reihe von Kursangeboten, die den Einstieg in ein gesundes Kochvergnügen ermöglichen.

loehrmann - beckmann und wiener.jpg - 604.99 Kb

Kocht auch privat gerne und gesund: BEK-Landesgeschäftsführer Heiner Beckmann. Foto: Stefan Quilitz

Die „KiloWatt“-Playlist:

  
Mark Forster – Chöre
Mumford & Sons – Wilder Mind
Wanda – Bussi Baby
Adam Lambert – Evil In The Night
A-Ha – Cast In The Steel
ZAZ – Je Veux
James Morrison – Easy Love
The Common Linnets – Hearts On Fire
Mnozil Brass – The Green Hornet

Es moderiert Eduard Urssu.


Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 10. Januar 2017, 20:04 Uhr

Und das sind unsere Themen:

Schwebebahn, Seilbahn, Bergbahn – Mehr als Nostalgie?
 

Die Seilbahn könnte den Busverkehr zur Uni entlasten, die Barmer Bergbahn die hochfrequentierte Linie 640. Die Bahn überwand auf ihrer rund 1,6 Kilometer langen Strecke einen Höhenunterschied von 169,5 Meter und hatte an ihrer steilsten Stelle eine Steigung von 18,5 Prozent. Sie wurde ab 1894 über ein eigenes Kraftwerk mit Strom versorgt, das auch die umliegende Industrie belieferte. Dank vier voneinander unabhängiger Bremssysteme verkehrte die Bahn, abgesehen von Zusammenstößen mit dem motorisierten Individualverkehr, bis zu ihrem Ende unfallfrei. Sebastian Schulz stellt den Barmer Bergbahn-Verein vor, der sich dafür einsetzt, dass auf der Bahnstrecke, die 1959 unter Protest der Bürger stillgelegt wurde, in Zukunft wieder eine Zahnradbahn vom Alten Markt zum Toelleturm fährt. Zukunftsmusik oder Schnee von gestern? Mehr Infos gibt es auf: www.bergbahn-barmen.de. 

bergbahn1.jpg - 484.81 Kb bergbahn2.jpg - 384.01 Kb

Damals - um 1900 - eine Attraktion...- heute wieder? 

Jane Austen im Kino: „Love & Friendship“ 

Jane Austen wird nicht nur gerne im Englischunterricht gelesen. Auch Filmemacher nehmen sich ihrer Literatur immer mehr an. Nach dem Erfolg von „Stolz und Vorurteil“ ist nun „Love and Friendship“ in den Kinos. Der Film basiert auf dem Briefroman „Lady Susan“ von Jane Austen aus dem Jahr 1794. Raphael Lepenies stellt den Film, der im Wuppertaler Cinema läuft, vor. Weitere Infos: www.cinemawuppertal.de. 

love and friendship - poster.png - 164.81 Kb love and friendship - szene.jpg - 24.42 Kb

Intrigen um 1800 - auch nicht besser als heute - aber auf jeden Fall schicker

Den Nachwuchs im Blick - Theater für die künftigen Besucher 

Die Kooperation zwischen den Wuppertaler Bühnen und der Alten Feuerwache möchte Kinder für Theater und Oper begeistern. Vor anderthalb Jahren ist das Projekt erfolgreich gestartet und geht jetzt in die neue Spielzeit, berichtet Brigitta Hildebrand. Weitere Infos zum Projekt gibt es unter: www.altefeuerwache-wuppertal.de und www.wuppertaler-buehnen.de.

achtsamkeitsprojekt ii.jpg - 312.89 Kb

Wollen für´s Theater begeistern: (v.l.) D.Bald,B.Krüger,J.-S.Ihle u.J.Hartmann-Mastro. Foto: B. Hildebrand  

Musikalisch ins neue Jahr – Die FeierabendKonzerte in St. Suitbertus 

Am 11. Januar startet der Zyklus der FeierabendKonzerte für 2017 in das neue Jahr. Um 19:30 lädt Organist Simon Botschen eine Stunde lang zu einem musikalischen Feierabend unter dem Thema „Ausklingendes Weihnachten“ nach St. Suitbertus ein. Der Eintritt ist frei, doch jede Spende der Besucher wird in eine neue Orgel investiert. Und nicht nur zum Jahresbeginn dankt Botschen den Besuchern mit einem Glas Wein nach dem Konzert.

simon botschen an der orgel.jpg - 448.57 Kb

Konzentriert an der Orgel: Simon Botschen. Foto: Eduard Urssu

Die „KiloWatt“-Pfarrnachrichten - zum Nachlesen:

Das neue Programm der Familienbildungsstätte für das erste Halbjahr 2017 ist erhältlich und online unter
www.fbs-wuppertal.de einsehbar. // Dirk Baumhof aus Wipperfürth ist der neue Pfarrer für den Westen: St. Remigius, St. Bonifatius, St. Ludger und St. Mariä Empfängnis. // „Der Knabe Jesus – was Bibel und Apokryphen über die Kindheit Jesu erzählen“ – Das Thema der Glaubensinformation der Katholischen Citykirche am 11. Januar, von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr, im Katholischen Stadthaus, Laurentiusstraße 7. // Mystagogische Kirchenführung mit Werner Kleine in der Basilika St. Laurentius: Den Kirchenraum als Kultraum entdecken - am 12. Januar, um 19 Uhr. Treffpunkt ist am Laurentiusplatz vor der Kirche. // Neujahrsempfang von St. Laurentius im Katholischen Stadthaus in der Laurentiusstraße 7, am 15. Januar, nach der Hl. Messe um 11:30 Uhr. // Neujahrsempfang von St. Joseph-Ronsdorf, am 15. Januar, um 12:15 Uhr, im Gemeindezentrum. Bei dieser Gelegenheit startet auch der Kartenverkauf für den Gemeindekarneval am 25. Februar.

Die „KiloWatt“-Playlist:


I see Fire – Ed Sheeran
One – Johnny Cash
Blame it on the Moon – Katie Melua
Rolling in the Deep – Adele
Fly like an Eagle – Seal
Count your Blessings – Nas & Damian Marley
Objection (Tango) – Shakira
Grandma’s Hands – Bill Withers
Dance me to the End of Love – Leonard Cohen

Es moderiert Jana Turek.


KILOWATT bei Facebook

Kilowatt hat jetzt eine Facebook-Seite. Schauen Sie doch mal rein. Wir hoffen, dass es Ihnen gefällt.

Klicken Sie  das Logo an:




.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden