Advertisement
Startseite
Mittwoch, 23 August 2017
 
 
KiloWatt-TalKultur am zweiten Freitag im Monat PDF Drucken E-Mail

"KiloWatt"-TalKultur am Freitag, 11. August 2017, 20:04 Uhr


Und das sind unsere Themen:

Die Kulturtrasse 2017 im Wuppertaler Westen - Der Bürgerbahnhof Vohwinkel 

Am ersten Septemberwochenende trifft Wuppertals Kultur auf die Nordbahntrasse – und bündelt sich auf den 14 Trassenkilometern an drei Orten von West nach Ost. Der Bürgerbahnhof Vohwinkel und das Detroit-Projekt präsentieren zehn Künstler, die dort ausstellen und auch Comedy und Musik machen.

alter gepaecktunnel in der kunststation.jpg - 106.85 Kb

Der alte Gepäcktunnel in der Kunststation. Foto: Sebastian Schulz

Und somit wird auch der Bürgerbahnhof zu einem spannenden Kulturort, wozu auch das „5- Nischenprojekt“ von den Kuratoren Tine und Eckehard Lowisch beiträgt. Sebastian Schulz berichtet über die geplanten Vorhaben in Vohwinkel.

buergerbahnhof vohwinkel - v.l. tine lowisch, uli kopka, eckehard lowisch.jpg - 143.74 Kb

Das Team der Kunststation: (v.l.) Tine Lowisch, Uli Kopka und Eckehard Lowisch. Foto: S. Schulz

Die Kulturtrasse 2017 im Wuppertaler Osten – Wicked Woods in Wichlinghausen 

Frisch, wild und manchmal unkonventionell präsentiert sich der Osten der Kulturtrasse 2017 in Wichlinghausen. Jede Menge NachwuchsschauspielerInnen, TänzerInnen und Bands rocken in Wicked Woods – ein besonderes Highlight: das Tanztheater Pina Bausch zeigt erstmals eine offene Probe unter freiem Himmel auf der grünen Wiese am ehemaligen Bahnhof Wichlinghausen. Elena Daj berichtet. Zu allen Veranstaltungen des Kulturtrassenfestivals gibt es ein gut gegliedertes Programmheft, das die Leiterin des Kulturbüros Monika Heigermoser als Vorab-Lektüre empfiehlt. Immerhin hat man die Qual der Wahl zwischen 85 Events! An 14 Orten, darunter auch die vier Tunnel und sogar ein Filmfest unter einer Autobahnbrücke.

monika heigermoser und matthias nocke i.jpg - 321.02 Kb monika heigermoser und matthias nocke ii.jpg - 331.49 Kb

Programmbesprechung mit Kulturdezernet M. Nocke u. M. Heigermoser.(halbrechts) Fotos: B. Hildebrand

Die „Kulturtrasse 2017“ startet am Samstag, dem 02. September, ab 14 Uhr. Das Ende ist offen. Karten gibt es über www.wuppertal-live.de und allen bekannten VVK-Stellen für 14.-/ermäßigt 7.- Euro, am Tag selber 18.-/9.- Euro. ACHTUNG: In den Tickets ist die Nutzung des ÖPNV in ganz Wuppertal bereits enthalten. Das Programmheft ist auch online erhältlich: https://www.wuppertal.de/microsite/kulturtrasse2017/index.php.

kulturtrasse 2017 - logo.png - 57.33 Kbkulturtrasse 2017 - banner.png - 237.52 Kb

Die "Kulturtrasse 2017" verbindet Stadtteile und Menschen. Logo/Banner: Stadt Wuppertal

„Auf ein Wort“ mit... Cordula Polster und Berthold Schneider 

Diesmal plaudern zwei Wuppertaler Kulturschaffende aus zwei ganz unterschiedlichen Sparten mit Brigitta Hildebrand im Studio über ihr erstes Jahr. Cordula Polster ist die Theaterleiterin, Autorin und Regisseurin der im letzten Jahr neu eröffneten Komödie am Karlsplatz. Sie bringt eine langjährige Theatererfahrung mit und hat sich auf die Fahnen geschrieben, das Boulevardtheater mit sehr aktuellen, zeitgemäßen Stücken aufzufrischen: Die Liebe - und wie Mann/Frau damit umgeht, ist der Dreh- und Angelpunkt ihrer temperamentvollen Stücke. Davon kann man sich am Sonntag, dem 13. August, ab 12 Uhr, beim großen Sommer-Theaterfest rund um die Komödie selbst überzeugen. Weitere Infos: www.komoedie-wuppertal.de.

cordula polster im studio i.jpg - 341.67 Kb

Cordula Polster zu Gast im "Kilowatt"-Studio. Foto: Brigitta Hildebrand

Berthold Schneider ist der neue Wuppertaler Opernintendant. Er blickt auf eine sehr erfolgreiche erste Spielzeit an der Oper zurück und freut sich auch über das Wuppertaler Publikum, dem er eine große Offenheit attestiert. Und so geht er dann mit dem jungen und stimmgewaltigen Ensemble des Opernhauses in eine ausgesprochen anspruchsvolle zweite Spielzeit 2017/18. Dabei variieren die insgesamt sieben Premieren von Musiktheater über Musical; Märchenspiel und klassische, große Oper. Ansprechendes Theater - trotz knapper Mittel – das ist die Herausforderung. Karten für alle Vorstellung bei der Kulturkarte gibt es bereits jetzt. Weitere Infos: www.kulturkarte-wuppertal.de.

burcu eke-schneider mit den beiden maennern.jpg - 105.05 Kb

Burcu Eke-Schneider zwischen ihren beiden Männern. (Der große ist der Intendant...) Foto: Schneider/fb

Der „KiloWatt“-TalKulturKalender – von Sebastian Schulz - zum Nachlesen:

Trassenrave an der Mirke: Am Samstag, dem 12 August, dreht sich am Mirker Bahnhof alles um Tanz und Party. Von 12-22 Uhr lockt die Utopiastadt mit Dance- und Elektromusik. Drumherum gibt es alles für das leibliche Wohl. Der Eintritt ist kostenlos, aber wie immer gibt es die so genannten "Supporter-Tickets" für 5 Euro (dazu gibt es ein Armband und ein Schnäppschen). Die Afterparty beginnt um 22 Uhr im Mirker Freibad. Weitere Infos: www.utopiastadt.eu. // Esskultur satt: Am Samstag, dem 26. August, können sich Genießer auf dem Johannes-Rau-Platz gut aufgehoben fühlen. Denn dort beginnt um 11 Uhr das Wuppertaler „Streetfood Weekend“: Kulinarik und Geschmacksneuheiten pur! // „Lebe liebe deine Stadt“: So heißt ein Konzept der Börse. Von Dienstag, 29. August, bis Mittwoch, 20. September, kommt ein weiteres Teilprojekt dazu: „Open call Wertstoff“. StudentInnen kreativer und gestalterischer Studiengänge sind aufgerufen, unter Anleitung der Aktionskünstlerin Mandy Wiegand kleine Räume in der Stadt mit Sperrmüll und zurückgelassenen Wertstoffen zu gestalten. Anmeldungen sind kostenlos und noch bis Mittwoch, 16. August, möglich. Alle Infos gibt es online auf www.lebeliebedeinestadt.de. // Das Ende des Sommerlochs beim Kinder- und Jugendtheater: Mit dem Stück „Nulli und Priesemut“ nach dem Bilderbuch von Matthias Sodtke beginnt am Samstag, dem 02. September, die nächste Runde des Kinder- und Jugendtheaters. Schon Kinder ab 3 Jahren können sich angesprochen fühlen. Beginn ist um 15 Uhr im Theater am Berufskolleg an der Bundesallee 222. Für die Älteren - ab 13 Jahren - startet auch im Rahmen der Kulturtrasse 2017 das Jugendstück „Krieg. Stell dir vor, er wäre hier“ von Janne Teller in den Wicked Woods Wichlinghausen. Beginn ist um 19 Uhr. Alles Infos auf www.kinder-jugendtheater.de.

Die „KiloWatt“-Talkultur-Playlist: 


Subeme la radio - Enrique Iglesias
Strip that down - Liam Payne
Spirits - The Strumbellas
Feels - Calvin Haims
Infinity - Guru Josh-Project
Angels - Robbie Williams
Summerwine - Ville Valo
No roots - Alice Menton

Es moderiert Brigitta Hildebrand.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden