Advertisement
Startseite
Montag, 20 Februar 2017
 
 
KiloWatt-TalKultur am zweiten Freitag im Monat PDF Drucken E-Mail

"KiloWatt"-TalKultur am Freitag, 10. Februar 2017, 20:04 Uhr


Und das sind unsere Themen:

Scharf wie ein Säbel - Die Wortpiraten entern die Börse 

Für den Tiefgang eines Piratenschiffs ist die Wupper möglicherweise nicht tief genug, aber das hindert die Wuppertaler Wortpiraten nicht daran, sie in Sachen moderner, unterhaltsamer Literatur zu kapern. Wortpiraten, dahinter verbirgt sich das Wuppertaler Autoren-Duo André Wiesler und David Grashoff. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, im Tal einen Poetry-Slam zu etablieren. Das Rüstzeug für das ambitionierte Vorhaben haben die beiden Mittdreißiger durch ihre eigene Teilnahme an Poetry-Slams in ganz Deutschland gesammelt. Beide sind Wuppertaler Jungs. Nadine Sadler berichtet. Mehr zu den Wortpiraten gibt’s unter www.david-grashoff.de und www.andrewiesler.de. Achtung - für die Freunde der gepflegten Wortkunst: 2017 gibt es eine Änderung: Poetry-Slams finden nur noch jeden zweiten Monat statt – und zwar in den geraden Monaten. Der nächste Slam geht daher am 06.04.2017 über die Bühne. Ort ist die BÖRSE an der Wolkenburg 100. Beginn ist 20:00 Uhr.

wortpiraten - david grashoff links und andre wiesler.jpg - 87.71 Kb wortpiraten - logo.jpg - 53.39 Kb

Auf Kurs: Die Wuppertaler "Wortpiraten" - David Grashoff (li.) und André Wiesler - und ihre "Fahne".

„Die Räuber“ - TalTonTheater goes Klassiker 

Klassiker hat das TalTonTheater schon immer geliebt. Jetzt hat sich der künstlerische Leiter und Regisseur Jens Kalkhorst für ein Jugendwerk Friedrich Schillers entschieden: „Die Räuber“ - ein Stück des jungen Dichters aus seiner Sturm und Drang-Zeit, wie diese Epoche der deutschen Geistesgeschichte heißt. Es war zugleich Schillers erste Theateraufführung. Diese fand am 13. Januar 1782 im Nationaltheater Mannheim statt und endete in einem Skandal, weil es als Aufruf zum Umsturz der politischen Verhältnisse galt. Ohnmachtsanfälle und hysterische Reaktionen wie damals, werden im TalTonTheater wahrscheinlich nicht zu erwarten sein - bei der Premiere am 11.02.2017. Auf jeden Fall aber ist diese Aufführung ein Stück Theatergeschichte. Sebastian Schulz berichtet. Weitere Infos zu den Aufführungstagen und zum Kartenverkauf unter www.taltontheater.de.

ttt - totale.jpg - 127.74 Kb ttt - ausschnitt.jpg - 114.53 Kb

Großes Drama im TTT: Karl Moor greift ein...! Fotos: Sebastian Schulz

„Auf ein Wort“ - Die TalKultur-Gespräche mit Brigitta Hildebrand und... Martina Steimer

Martina Steimer ist eine Kulturschaffende mit vielen Facetten: Wuppertal verdankt ihr seit etwa 30 Jahren eine lebhafte Kleinkunst-Kulturszene. Wie alles anfing, sich wandelte und dass Martina Steimer immer noch als „die Frau mit den 2 Showbühnen“ gilt, erzählt sie in einem fröhlichen Gespräch mit vielen Erinnerungen, auch an ihre illustren Entertainer. Aus dem Forum Arrenberg entstand mit Umzug ins alte Rex-Theater am Kipdorf das Forum Maximum. Hinzu kam vor 10 Jahren die künstlerische Mitarbeit und seit einigen Jahren auch die Leitung des berühmten Pantheon-Theaters in Bonn. Ihre Gäste haben ihr auch über schwierige Jahre hinweg die Treue gehalten - auch nach Karrieresprüngen, wie Hagen Rethers Auftritt inder Historischen Stadthalle im Rahmen eines Engagements durch das Forum Maximum vor einigen Wochen gezeigt hat. Und demnächst ist Wilfried Schmickler in der Immanuelskirche mit seinem Programm „Das Letzte“ zu erleben. Termin ist der 18.02.2017. Alle Infos zu Terminen und Karten unter www.forum-maximum.de und www.wuppertal-live.de.

martina steimer - potrait.jpg - 344.76 Kb

Erfolgreiche Kultur-Frau: Martina Steimer

Der „KiloWatt“-TalKultur-Veranstaltungskalender von und mit Rita Naß – zum Nachlesen: 

In der Reihe Jazz im Nachtfoyer gibt es am Samstag, 11.02.2017, um 21:00 Uhr, im Kronleuchterfoyer der Wuppertaler Oper... Jazz! Wolfgang Schmidtke, der künstlerische Leiter des Nachtfoyer, bringt Kontrabass und Piano zusammen. Dieter Manderscheid, Professor an der Hochschule für Musik in Köln, ist am Bass und Sebastian Sternal, Echo Jazz 2016-Gewinner, ist am Piano. Weitere Infos zu den Musikern und zu den Karten: www.wuppertaler-buehnen.de. // Für Klassik-Fans gibt es am Freitag, dem 17.02.2017, das erste Konzert des Kammerorchesters- Wuppertal. Unter der Leitung der Generalmusikdirektorin Julia Jones werden die Musiker des Sinfonieorchesters auch mit Werken von Christoph Graupner zu hören sein. Die Immanuelskirche öffnet um 19:30 die Türen für das Kammerkonzert. Weitere Infos: www.immanuelskirche.de. // Am Samstag, 18.02.2017, bietet sich ein Ausflug nach Remscheid an: Gypsy, Latin, Klassik und Pop verschmelzen wenn Joscho Stephan und Kai Heumann improvisieren und mit Spaß auf höchstem Niveau der Gitarre alles abverlangen. Beginn ist um 19:30 im Gitarrenzentrum. Tickets kosten 18 Euro. Weitere Infos: www.gitarrenzentrum.com. // In der Reihe Filme zur Kunstgibt es am 24.02.2017 den Film "Hieronymus Bosch - Schöpfer der Teufel". Der Film von Peter van Hystee ist eine Dokumentation aus 2016 zum 500. Todestag des Künstlers. Begleitet werden fünf Kunsthistoriker, die für die Ausstellungen in Holland und Spanien beweisen, ob die Bilder die gehängt werden, auch echt sind. Ort ist der Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal. Karten und Reservierungen gibt es an der Kasse unter Wuppertal 478 98 120 oder im Netz unter www.skulpturenpark-waldfrieden.de. // Wuppertaler Schüler machen Oper heißt es am 07. März, wenn die Premiere zu PULCINELLA im Opernhaus gezeigt wird. PULCINELLA ist ursprünglich eine Figur aus dem süditalienischen Volkstheater. Das EdjucationTeam des Wuppertaler Sinfonieorchesters bringt 170 Schüler und Schülerinnen auf und um die Bühne. Sie sind an Videoinstallationen, Bühnenbild, Köstüm und Tanz beteiligt. Die Premiere von "Pulcinella" - für Menschen ab 6 Jahren – beginnt um 19:00 Uhr im Wuppertaler Opernhaus. Karten gibt es bei der Kulturkarte unter Wuppertal 563 76 66 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Die „KiloWatt“-TalKultur-Playlist: 


Alle Farben - Graham Candy
Waiting for love - Avicii
Piraten - Kasalla
Renegades - X-Ambassadors
Schiller - Wise Guys
Here comes the sun - The Beatles
Postcards - James Blunt
Troy - Fantastischen Vier
Sound of silence - Disturbed

Es moderiert Brigitta Hildebrand.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden