Advertisement
Startseite
Mittwoch, 29 Juni 2022
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 08. Februar 2022, 20:04 Uhr PDF Drucken E-Mail

Und das sind die Themen der Sendung:

Auszeit – Innehalten in Taizé 

Rund 10 Kilometer nördlich von Cluny in Frankreich liegt das kleine Dorf Taizé. Dessen Ordensgemeinschaft ist weltbekannt und jährlich treffen sich dort Jugendliche zum spirituellen Austausch, zum Gebet in Gemeinschaft. Corona hat das Ganze nicht leichter gemacht – aber jetzt bietet die Katholische Jugendagentur – die KJA in Wuppertal – wieder ein Fahrt nach Taizé an.

taize 4.jpg - 286.67 Kb

Julia Bartoschek und Daniel Hermanns hatten eine unvergessliche Zeit in Taizé. Foto: André Müller

Die findet in der zweiten Osterferienwoche statt –vom 18. bis zum 24. April - und alle jungen Menschen zwischen 16 und 29 sind herzlich eingeladen, mal den Alltag hinter sich zu lassen. Und das geht tatsächlich, wie André Müller herausgefunden hat. Die Kosten pro Teilnehmendem belaufen sich auf 150 Euro. Man kann sich ab sofort bis zum 01. März zu anmelden. Alle weiteren Infos dazu: www.kja-wuppertal.de. Für die Fahrt gilt – Stand jetzt – mindestens 2G.

taize - kja.jpg - 27.56 Kb

Das Taizé-Kreuz. Foto: KJA

Zeitzeichen – Masken für Kinder   

Medizinische Masken für Kinder: 50 Stück kann man im Internet für 5 Euro bekommen. Auf das Jahr gerechnet, ist es aber schon eine gewisse Summe die da zusammenkommt - und bei zwei, drei oder mehr Kindern wird es entsprechend teuer. Dass das in diesen Tagen ein echtes Problem ist, das ist zuletzt auch in Wuppertal klar geworden. Denn der Verein „Kindertal“ - der sich um benachteiligte Kinder in der Stadt kümmert - hat 35 Tausend Masken an die Grundschulen verteilt. Bernd Hamer berichtet. Weitere Infos: www.kindertal.de.

kindertal-masken 1.jpg - 640.43 Kb

Endlich wieder sichere, saubere und sterile Masken für den Schulalltag. Foto: Bernd Hamer

Zusammenschluss – Der Christliche Friedhofsverband

Die katholische und evangelische Friedhofsverwaltung haben sich zusammengetan und nun ist der „Christliche Friedhofsverband Wuppertal“ entstanden. Dieser Schritt scheint überfällig, denn in keiner anderen Stadt in Deutschland gibt es mehr Friedhöfe in konfessioneller Verwaltung, als in Wuppertal.

dr. bruno kurth - friedhofsverband.jpg - 249.57 Kb

Der Verwaltungsakt macht vieles leichter: kürzere Wege, geringere Kosten. Wie es dazu kam und welche Veränderungen auf die Wuppertaler zukommen, darüber berichtet Sebastian Schulz. Weitere Infos: www.fvwuppertal.de. Fotos: Sebastian Schulz/Verband/Bernd Hamer

christlicher friedhofsverband wuppertal - logo.png - 5.15 Kb friedhofskultur bettina wallbrecher und ingo schellenberg - 1.jpg - 781.80 Kb

Verwalten jetzt gemeinsam: Pfarrer Dr. Bruno Kurth, Bettina Wallbrecher u. Ingo Schellenberg

Spendenaktion – Musiker spielen für das Kinderhospiz  

Im Solinger Kulturzentrum „Cobra“ durften die Besucher im vergangenen Oktober für den guten Zweck feiern. Der Erlös des Konzerts der Band „Secret Mail“ wurde auf den Wunsch der Bandmitglieder an das Bergische Kinder-und Jugendhospiz Burgholz gespendet. Stolze 1500 Euro haben die Sängerin Ute Morsbach-Michels und Gitarrist Frank Michels an den Vorstandsvorsitzenden Dr. Christoph Humburg und Hospizleitung Kerstin Wülfing überreichen. Das Bergische Kinder- und Jugendhospiz ist auf Spenden angewiesen um Familien mit lebenszeitverkürzt erkrankten Kindern und Jugendlichen zu unterstützen und sie auf ihrem schweren Weg zu begleiten.

secret mail spendenuebergabe 1.jpg - 542.48 Kb

(V.l.) Kerstin Wülfing, Dr. Christoph Humburg, Ute Morsbach-Michels, Frank Michels. Foto: Verena Kruse   

Die „KiloWatt“-Pfarrnachrichten – zum Nachlesen 

„Barmen und das Leben und Sterben der Bäume“: Als Kenner der Wuppertaler Wälder und Anlagen berichtet Klaus-Günter Conrads vom Werden und Vergehen in der Natur des Waldes. Ein Vortrag in Kooperation mit dem Barmer Verschönerungsverein: Am Montag, 14. Februar, um 18:00 Uhr, im Kolpingsaal, Bernhard-Letterhaus-Straße 9, Eingang Gartenseite. Es gilt 3G. // Abiturworkshop – „Fit für den Übergang“: Die KJA Wuppertal lädt zu kostenlosen Abiturworkshops ins sogenannte „Wohnzimmer“  in die Paradestraße 74 ein. Aktuelles zu den Fächerthemen gibt‘s jeweils donnerstags ab 17 Uhr über Instagram und über die Website der KJA Wuppertal. Wegen Corona ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Daher ist es wichtig sich zu den einzelnen Workshops anzumelden. Es gelten die aktuellen Coronaverordnungen. Kontakt: . // Feierabendkonzert „Zeit der Hoffnung“ in der Kirche St. Suitbertus in Elberfeld: Am Mittwoch, 9. Februar, wird die Reihe der Feierabendkonzerte um 19.30 Uhr in der Kirche St. Suitbertus fortgesetzt. Zu Gast wird Jiyoung Kim aus Düsseldorf sein. Der Eintritt ist frei, aber um Spenden für eine neue Orgel wird gebeten! Es gilt die 2G Regel. // Die St. Anna Schule hat 3520 € für den Wiederaufbau des Schullandheims Urft in der Eifel gespendet. Das Geld ist über den Verkauf von fast 400 Anna-Kalendern und einer Kollekte im Schulgottesdienst zusammengekommen. Das Haus Dalbenden gehörte im Juli zu den Opfern der Flutkatastrophe. Weitere Spenden werden aber benötigt.

Die “KiloWatt”-Playlist:

K.ZIA – JFMB
Zaz – Je veux
Aloe Blacc – I need a dollar
Matisyahu – Youth
Santana & Manà – Corazon Espinado
Beyoncé – Already
Hozier – Take me to Church
India Arie – Prayer for Humanity
Mahmood – Soldi
WILLOW & Jahnavi Harrison – Rise
Ben E. King – Stand by me

Es moderiert Jana Turek.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden