Advertisement
Startseite
Samstag, 26 September 2020
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 03. März 2020, 20:04 Uhr PDF Drucken E-Mail

Und das sind die Themen der Sendung:

Das Böse unter der Sonne – Die „Mörderischen Schwestern“ 

Sibyl Quinke ist Autorin bei „KiloWatt“, aber auch Schriftstellerin und Mitglied bei den „Mörderischen Schwestern“. Das ist ein Zusammenschluss von „kriminellen“ Frauen, bei dem der Austausch und der Netzwerk-Gedanke im Vordergrund steht.

moerderische schwestern 2  - logo.jpg - 62.46 Kb

Im Studio bei Dirk Domin berichtet sie über die zwar fiktionale, aber wahrlich „mörderische“ Arbeit. Weitere Informationen zum Verein sowie zu den regelmäßigen Stammtischen, die auch für Nicht-Mitglieder offen sind, gibt es hier: www.moerderische-schwestern.eu

moerderische schwestern 1.jpg - 731.02 Kb 

Dr. Sibyl Quinke: "Gift muss wirken, darf aber nicht nachweisbar sein!" - im Krimi! Foto: Elena Hong

Allein mit Gott – Die Eremitin Anna Maria Leenen

Jemand, der bewusst ein Leben in völliger Einsamkeit lebt – als Eremitin – den stellt man sich gerne als einen alten, verknöcherten, seltsamen Mann vor. Die Eremitin Anna Maria Leenen ist da ganz anders. Sie lebt zwar auf einem Einsiedlerhof, aber dennoch kommen viele Menschen zu ihr, um das Gespräch zu suchen und Rat zu erhalten.

leenen klause i.jpg - 529.43 Kb leenen klause 2.jpg - 663.60 Kb

Klausen-Stall mit Bewohnern.

Von der katholischen Kirche offiziell als Eremitin anerkannt, lebt sie ein Leben in der Welt. Am 10. März besucht sie auf Einladung der Familienbildungsstätte das Tal. Die Veranstaltung im Pfarrsaal von St. Antonius in Barmen beginnt um 19 Uhr. Dort wird sie auch aus ihrem neuen Buch lesen – und das heißt „Ziegen wie du und ich“. Der Eintritt ist frei. André Müller hat vorab mit ihr gesprochen.

leenen klause 3.jpg - 760.04 Kb

Und abends dann ein Buch. A. M. Leenen möchte von sich selbst keine Fotos. Fotos: (3) Stefan Quilitz 

Verzicht als Bereicherung – Die Fastenzeit in Herz Jesu 

Für die einen ist an Aschermittwoch alles vorbei, für die anderen beginnt die 40-tägige Fastenzeit, die im christlichen Sinne neben weitgehendem Verzicht auf Speis und Trank auch Askese, Buße und Besinnung beinhaltet. Für letzteres gibt es auch in diesem Jahr wieder die Fastenreden in Herz Jesu Elberfeld, die diese Zeit begleiten. Jedes Jahr stehen sie unter einem anderen Motto. 2020 lautet es: „Spuren katholischer Frauen in Wuppertal“. Bernd Hamer berichtet. Der Termin für die Fastenreden: ab dem 04. März, immer mittwochs um 19 Uhr, in der Gemeinde Herz Jesu in der Ludwigstraße. Weitere Informationen auf www.bildungswerk-wuppertal.de.

fastenreden herz jesu 2020.jpg - 414.88 Kb

Fastenreden-Team: (v.l.) Dr. Katja Schettler, Iris Valentin und Dr. Christoph Sänger. Foto: Bernd Hamer 

Die aktuellen „KiloWatt“-Pfarrnachrichten – zum Nachlesen: 

Am Mittwoch, 04.03., findet wieder die „ansprechBAR“ statt. Gespräche über Gott und die Welt sind möglich – mit Dr. Werner Kleine von der Katholischen Citykirche. Von 13 bis 14 Uhr im Kaffee Engel am Laurentiusplatz. Kritische Fragen sind erwünscht. Erkennungszeichen ist eine ansprechBAR-Karte auf dem Tisch. // Am 06. März, also am Freitag, ist wieder Weltgebetstag der Frauen. Gefeiert wird dieser an verschiedenen Orten: im Pfarrsaal von St. Antonius, um 15 Uhr. Und die Unterbarmer Gemeinde Herz Jesu lädt auch dazu ein: Frauen aus Simbabwe haben zum Motto „Steh auf und geh“ einen Gottesdienst vorbereitet – Freitag um 17 Uhr. Auch in St. Suitbertus sowie in der Sankt-Petri-Kirche in der Paradestraße finden Gottesdienste statt, jeweils um 17 Uhr. Im evangelischen Gemeindezentrum Vohwinkel an der Gräfrather Straße wird bereits um 16 Uhr gefeiert. Und vor und nach den Gottesdiensten finden ebenfalls verschiedene Veranstaltungen statt: Kaffee und Kuchen, Diskussionen, Kennenlernen. // In St. Christophorus auf Lichtscheid findet am Sonntag, 08.03., das Südhöhenkonzert statt. Ab 17 Uhr werden Chöre und Instrumentalisten aus allen vier katholischen Südhöhengemeinden Musik aus allen Epochen vortragen: Vom Barock bis zur Moderne. An der Tür gibt es eine Kollekte für das Südhöhenprojekt in Burkina Faso. // Ebenfalls am Sonntag: ein ökumenischer Gottesdienst von der Sophiengemeinde sowie von St. Laurentius. Um 18 Uhr in der Laurentiusbasilika. Das Thema ist die Schöpfung - zu hören sind Texte aus dem Alten und dem Neuen Testament. Und danach gibt es Brot und Wein. // An Gründonnerstag und in der Osternacht gibt es in St. Christophorus und in St. Joseph ein Chorprojekt: Es werden auch noch Musiker gesucht, die den Gesang mit ihren Instrumenten begleiten. Geprobt wird ab dem 13. März an allen vier Freitagen vor Ostern, jeweils um 19 Uhr im Gemeindezentrum von St. Joseph. Generalprobe ist dann am 09. April, Gründonnerstag, direkt vor dem Gottesdienst.

Die „KiloWatt“-Playlist: 


BadBadNotGood feat. Charlotte Day Wilson – In your eyes (live)
Air – All I need
Alfa Mist – Mulago
Emiliana Torrini – Fireheads
Curtis Mayfield – The other side of town
Can – She brings the rain
Bran Van 3000 – Afrodiziak
Mo´ Horizons – Yes baby yes
Adam Green - Novotel

Es moderiert Dirk Domin.

 
Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden