Advertisement
Startseite
Donnerstag, 09 Juli 2020
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 11. Februar 2020, 20:04 Uhr PDF Drucken E-Mail

Und das sind die Themen der Sendung:

Entspannung - Mit der EFL in die Stille 

Eine Zielsetzung der katholischen Ehe-, Familien- und Lebenberatung – kurz EFL - in Wuppertal ist es, den Alltag der Menschen positiv zu gestalten, Probleme zu lösen und ihnen mit praxisnaher Beratung zur Seite zu stehen. Dazu zählt auch ein neues Angebot: eine halbe Stunde für gemeinsames Gebet und Meditation. Das bietet die EFL an jedem zweiten Mittwoch im Monat kostenlos von 19 Uhr bis 19:30 Uhr in der Alten Freiheit 1 auf der 5. Etage an. Initiiert hat dieses Angebot Mitarbeiterin Adrienne Lütke-Nowak. Sie erklärt Jana Turek, warum diese Achtsamkeitspraxis so wertvoll ist, um wieder bei sich selbst anzukommen. Die nächste Stille-Meditation findet am 12. Februar statt. Alle Infos zu den Angeboten der EFL sind im Netz auf www.efl-wuppertal.de zu finden.

adrienne luetke-nowak 1.jpg - 721.11 Kb adrienne luetke-nowak 2.jpg - 828.02 Kb

EFL-Mitarbeiterin Adrienne Lüttke-Nowak hatte die Idee für das neue Angebot. Fotos: Jana Turek

Debüt – Der Roman „Otto“ 

Im Sommer vorigen Jahres überraschte die 35-jährige Münchener Doktorin der Wissenschaftsgeschichte Dana von Suffrin mit ihrem Debütroman „Otto”: Es ist die Geschichte zweier Schwestern – und eines Vaters, der mehr als genug ist für eine Familie. In ihrem Roman erzählt Dana von Suffrin, was es heißt, wenn ein starrköpfiger jüdischer Familienpatriarch zum Pflegefall wird. Für sein Umfeld war Otto, der pensionierte Ingenieur, schon immer eine Heimsuchung. Aber als er aus dem Krankenhaus zurückkehrt, ist alles noch viel schlimmer. Bei Deutschlandfunk Kultur heißt es: „Dana von Suffrin schreibt so, dass man laut lacht und sich zugleich dafür schämt. „Otto“ ist ein schwarzhumoriger Roman über einen jüdischen Patriarchen, der seinen Töchtern von seinem Leben erzählen will – und sich doch nur schwer erinnern kann.“ Sebastian Schulz hat die Autorin bei ihrer Lesung im Katholischen Stadthaus getroffen. „Otto“ ist im KiWi-Verlag erschienen und kostet 19,99€.

dr. luisa banki 1.jpg - 303.80 Kb dr. dana von suffrin 1.jpg - 446.47 Kb

Moderatorin und Autorin: Dr. Luisa Banki (l.) und Dr. Dana von Suffrin. Fotos: Sebastian Schulz

Mission – Die Nazis und der Nahe Osten 

Ein neues Kapitel der Erkenntnis schlägt Dr. Matthias Küntzel mit seinem Buch „Nazis und der Nahe Osten“ auf. Er beschreibt darin den islamischen Antisemitismus und wie es den Nationalsozialisten gelungen ist mit ihrer gezielten Propaganda ab 1937 das Bild der Juden im Nahen Osten zu verunglimpfen. Am 12. Februar gibt es dazu eine Lesung mit dem Autor in der Begegnungsstätte Alte Synagoge. Beginn ist 19 Uhr, der Eintritt kostet 3€.

matthias kuentzel - cornelia hansen.jpg - 170.69 Kb die nazis und der nahe osten.jpg - 296.37 Kb

Dr. Matthias Küntzel betrachtet ein Kapitel der NS-Geschichte. Fotos: Cornelia Hansen/Verlag 

Tanz - One Billion Rising 

Die Aktion „One Billion Rising“ macht am 14. Februar das Tabuthema der Gewalt gegen Frauen auf eine ganz besondere Weise sichtbar: Ein globaler Tanzflashmop zum Schutz vor Gewalt. Jana Turek berichtet. Auch Wuppertal tanzt mit - und zwar am Freitag, um 14 Uhr, vor der Evangelischen Citykirche. Die Tänzerin Janneth Wegener übt zuvor am 12. Februar, um 19 Uhr, die Choreographie zu dem Lied „Break the Chain“ ein. Die Teinahme ist kostenfrei.

Die aktuellen Pfarrnachrichten aus den Gemeinden – zum Nachlesen:

Suchtfamilien und ihre Kinder: Am Donnerstag, 13. Februar, informieren verschiedene Hilfeträger gemeinsam beim 5. Jugendhilfetag an der Uni Wuppertal ganztägig mit einem Info- und Kommunikationsstand über die Herausforderungen und Möglichkeiten der Unterstützung von Kindern aus suchtbelasteten Familien. // Feierabendkonzert - zu „Klangwelten“, gespielt von Simon Schuttemeier, am 12. Februar, um 19:30 Uhr, in St. Suitbertus. Der Eintritt ist frei. // Der Ökumenekreis von St. Antonius und Gemarke/Wupperfeld lädt ein zum Besuch der Ausstellung „Erst die Arbeit, dann die Mission – Der Alltag von Missionaren und Missionsschwestern in Afrika und Asien“. Am Donnerstag, 13. Februar, gibt es um 14:15 Uhr im Völkerkundemuseum auf der Hardt eine Führung und anschließend Kaffeetrinkn im Bistro der Kirchlichen Hochschule. Preis für Eintritt, Führung und Kaffee/Kuchen: 12 €. Anmeldung im Patoralbüro von St. Antonius, Mail: . // Orgelmusik zur Marktzeit: Am 15. Februar spielt Ben-David Ungermann um 11:30 Uhr Werke u.A. von Mendelssohn in St. Joseph in Ronsdorf. // Exerzitien im Alltag – täglich eine halbe Stunde - vom 03. März bis 31. März unter dem Motto „Gnade - Geschenk Gottes“. Es gibt jeden Dienstag einen Gruppenabend um 19:30 Uhr in St. Maria Hilf und ein Begleitgespräch. Ein unverbindlicher Info-Abend ist am Dienstag, dem 18. Februar, um 19:30 Uhr, im Pfarrsaal von St. Maria Hilf, in der Höhenstraße 58 am Dönberg.

Die „KiloWatt“-Playlist:
 

Cat Stevens - Moonshadow
India Arie I am Light
Mariama - Moments like these
Hozier - Take me to Church
Shakira - Whenever, wherever
Third World - Now that we’ve found Love
Katie Melua - Spider’s Web
Destiny’s Child - Survivor
Jack Johnson - Upside Down
Damian Marley & Nas - Count your Blessings

Es moderiert Jana Turek.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden