Advertisement
Startseite
Samstag, 26 September 2020
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 17. Dezember 2019, 20:04 Uhr PDF Drucken E-Mail

Und das sind die Themen der Sendung:

Gültig – Gottfried Keller 

Vor 200 Jahren wurde Gottfried Keller geboren. Seine Werke gelten als Literaturklassiker. Besonders bekannt und berühmt ist seine Novelle „Kleider machen Leute“. Diese Formulierung ist noch heute im Sprachgebrauch gültig. Vor kurzem fand im Katholischen Stadthaus in Elberfeld dazu eine Lesung und ein Gespräch statt. Grundlage des Abend war auch eine Neuerscheinung eben dieses Werkes, das jetzt von der Wuppertaler Künstlerin Ulrike Möltgen großartig illustriert im Suhrkamp-Verlag zum Preis von 16 € neu erschienen ist. Elena Hong berichtet.

gottfried keller - olaf reitz-ulrike moeltgen-wolfgang lukas.jpg - 60.55 Kb buch kleider machen leute.jpg - 405.11 Kb

Keller-Team: (v.l.) Olaf Reitz, Ulrike Möltgen, Prof. Wolfgang Lukas. Fotos: Mackensen/Verlag 

Amtlich – Johann Gregor Breuer 

Im übernächsten Jahr wird auch Johann Gregor Breuer 200 Jahre alt. Im November 1821 in Neuss geboren, kennen viele den Lehrer und Sozialpädagogen vielleicht nicht mehr - wohl aber einen damals noch jungen Kaplan, mit dem er eine katholische Gemeinschaft für wandernde Handwerksgesellen in Elberfeld gegründet hat: Adolph Kolping, Der heute internationale Sozialverband hat allein in Deutschland mehr als 230 000 Mitglieder. Auf dem Friedhof an der Hochstraße haben jetzt Schülerinnen und Schüler der St.-Anna-Schule einen QR-Code am Grab von Johann Gregor Breuer angebracht. Der verrät allerlei Wissenswertes über den Wuppertaler Schulleiter. Nadine Sadler berichtet. Weitere Infos: https://johann-gregor-breuer.momente-weitergeben.de/.

breuer 2.jpg - 445.23 Kb johann gregor breuer - portrait.jpg - 32.43 Kb

Viel los am Grab von Johann Gregor Breuer. Fotos: Christiane Radwan/privat 

Tragisch – Claus von Stauffenberg 

Vor 75 Jahren schrieb ein Wuppertaler Soldat Weltgeschichte: Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg – die zentrale Figur des militärischen Widerstands gegen Adolf Hitler. Untrennbar ist sein Name und sein Handeln mit einem Datum verbunden – dem 20. Juli 1944. Der Anschlag auf den Diktator des NS-Staates in dessen Hauptquartier "Wolfsschanze" im ostpreußischen Rastenburg misslang. Er und weitere Mitstreiter wurden hingerichtet.

wolfsschanze 1.jpg - 282.91 Kb

Die "Wolfsschanze" nach der Sprengung durch die Wehrmacht 1945. Fotos: Monika Heel

wolfsschanze 4.jpg - 355.63 Kb

Zwischen den Bunkertrümmern - Erinnerung in Stein.

Seine Enkelin Sophie Freifrau von Bechtolsheim geb. Stauffenberg hat jetzt ein sehr perönliches Buch über ihren Großvater geschrieben – ohne jedoch die historischen Fakten zu vernachlässigen. André Müller hat mit ihr über die Geschehnisse von damals und ihren Großvater gesprochen.

buch stauffenberg.png - 104.39 Kb sophie von bechtolsheim.jpg - 527.04 Kb

Der persönliche Blick auf die Geschichte: Der Soldat und die Historikerin. Fotos: Verlag/André Müller

Chaotisch – Reinhard Höllerich Nöhrenberg 

Dass ein Weihnachtsmarkt alles andere als friedlich verlaufen kann, darüber hat der NDR bereits vor Jahren berichtet. Dieses Stück aus der Fundgrube macht einfach Spaß und daher ist es jetzt noch einmal – passend zur Zeit – zu hören, denn Stenkelfeld ist überall...

Die aktuellen „KiloWatt“-Pfarrnachrichten – zum Nachlesen:

Das Kirchenbüdchen der Gemeinde St. Antonius auf dem Barmer Weihnachtsmarkt hat bis zum 23. Dezember täglich von 11.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Eine besondere Aktion gibt es morgen, am 18. Dezember: Dann können die Besucherinnen und Besucher am Stand um 17.00 Uhr besondere historische Persönlichkeiten treffen, u.a. Pastor Meisloch, Oberbürgermeister Geheimrat Wilhelm August Bredt, Adolph Kolping, Bernhard Letterhaus und Friedrich Engels. Begleitet werden die historischen Besucher von weiteren Personen der Stadtgeschichte. // „Der Duft des Himmels“ - die Weihrauchausstellung der Katholischen Citykirche Wuppertal ist geöffnet am 18. Dezember, von 11 bis 15 Uhr, im Zelt der Katholischen Citykirche auf dem Laurentiusplatz in Elberfeld. Es können über 40 verschiedene Weihrauch-Sorten auch ausprobiert und beschnuppert werden. // Im Rahmen der Reihe „Glaubensinformationen“ bietet die Katholische Citykirche einen Abend zur Einführung in die Gottesdienste, Liturgien und Riten der Weihnachtszeit an. Einige weihnachtliche Bräuche, wie das „Kindelwiegen“, sind in Vergessenheit geraten, werden aber am Abend ebenfalls vorgestellt. Die Glaubensinformation findet am 18. Dezember, von 19 bis 20.30 Uhr, im Katholischen Stadthaus, Laurentiusstraße 7 in Elberfeld, statt. Der Eintritt ist frei. // Beschwingte Weihnachten mit Wuppertaler Soulstimmen, nämlich mit dem Chor des Internationalen Worship Centers Wuppertal, kann man am 21. Dezember in der Rolandstraße 15 auf dem Ölberg erleben. Das Konzert beginnt um 18.00 Uhr. Der Chor singt traditionelle Weihnachtslieder und Spirituals aus Afrika und Amerika. Der Eintritt ist frei, Spenden für ein Gemeindeprojekt willkommen. // Adventkonzert - am Sonntag, 22. Dezember, besingen Kinderchorgruppen der Antoniusmusik gemeinsam mit der Chorgemeinschaft St. Marien/St. Laurentius wieder den Advent. Das Konzert beginnt um 15.30 Uhr in der Basilika St. Laurentius in Elberfeld.

Die „KiloWatt“-Playlist: 


Simply Red - Fairground

Grover Washington Jr. - Just the two of us
Suzan & Freek - Blauwe Dag
Tracy Chapman - Fast Car
Stevie Wonder - Sir Duke
Madness - Our House
Camila Cabello - Havana
Caro Emerald – A Night like this

Es moderiert Uli Keip.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden