Advertisement
Startseite
Donnerstag, 09 Juli 2020
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 26. November 2019, 20:04 Uhr PDF Drucken E-Mail

Und das sind die Themen der Sendung:

Seid gegrüßt - Der Mittelalter-Märchenmarkt in Wuppertal 


Der Name sagt es schon: Der Mittelalter-Märchenmarkt auf dem Laurentiusplatz hat nicht den Anspruch, ein Advents- oder Weihnachtsmarkt zu sein. Trotzdem besticht er jedes Jahr wieder mit knisterndem Feuer, Fackeln und den musikalischen Auftritten während der dunklen Jahreszeit mit einem gemütlichen Charme. Zwischen dem 25. November und dem 22. Dezember können Besucher genau das wieder erfahren. Neben Ständen mit Handwerk und Leckereien gibt es in diesem Jahr auch einen Weihnachtsbaumverkauf und Adventssingen auf den Stufen der Basilika St. Laurentius. Nadine Sadler und Raphael Lepenies haben sich schon mal einen ersten Eindruck verschafft. Weitere Infos: http://www.weihnachtsmarkt-deutschland.de/wuppertal-maerchenmarkt.html.


mittelaltermarkt 1.jpg - 564.32 Kb

Gaukler und verwegene Gesellen: der Mittelalter-Märchenmarkt a.d. 2019. Foto: André Müller 

Singt mit! - „Rudelmusizieren“ in Langerfeld
 

Das Konzept von „Rudelsingen“ ist inzwischen weit verbreitet oder zumindest bekannt. Und so hat diese gruppendynamische Art des Musikmachens seinen Weg auch nach Langerfeld gefunden. Vor drei Jahren erweiterte die katholische Gemeinde in St. Raphael das Rudelsingen mit Instrumenten, um sowohl deutsche Klassiker wie „Es ist ein Ros entsprungen“ als auch internationale Lieder interaktiv hervorzuheben. Zu genau diesem „Rudelmusizieren“ lädt die Gemeinde am 01. Dezember ein. Einlass in der Windhorststraße in Langerfeld ist ab 13.45 Uhr mit anschließender, kleiner Probe um 14.30 Uhr. Ab 15.15 Uhr beginnt das Konzert. Über dieses ganz spezielle Advents-Mitmach-Konzert berichtet Bernd Hamer. Übrigens sind die entsprechenden Noten für das kommende Konzert über den folgenden Link zu finden: https://www.wupperbogen-ost.de/index.php/aktuelles/16-adventsmitmachkonzert/395-texte-noten-was-spielen-wir-2019.

ursula und andreas tigges 1.jpg - 532.31 Kb

Bei Ursula und Andreas Tigges laufen die musikalischen Fäden zusammen. Foto: Bernd Hamer


Seid willkommen – Das „Judas-Thaddäus Projekt“
  

Er ist eher der Unbekannte unter den Aposteln. Trotzdem ist er Namensgeber des Projektes, das eine Idee aus Mexiko aufgriff und hier in Wuppertal anwendet: Judas Thaddäus. Wer ihn nicht kennt, muss wissen, dass er der Patron für Menschen in schwierigen oder ausweglosen Situation ist. Die katholische Citykirche Wuppertal erdachte sich deswegen das Judas-Thaddäus-Projekt. Passend zum Gedenktag des Patrons am 28. Oktober lädt die katholische Citykirche immer am 28. des Monats all diejenigen ein, die nicht weiter wissen, in Armut leben oder sich nicht als Teil der Gesellschaft fühlen. Neben einer Andacht an der Statue von Judas Thaddäus in der Kirche St. Marien in der Wortmannstraße 2 wird zu einem warmen Mittagessen und der Gelegenheit zum Austausch eingeladen. Gerade in der kalten Jahreszeit eine wichtige Möglichkeit, wieder etwas Wärme zu spüren und zu Wort zu kommen. Nadine Sadler ist dabei gewesen. Der nächste Termin ist der 28. November, 12 bis 14 Uhr. Die Andacht findet ab 12.45 Uhr statt.

judas thaddaeus ii.jpg - 493.67 Kb judas thaddaeus-treffen.jpg - 139.80 Kb

Hilfe unter den Augen von Judas Thaddäus. Fotos: Eduard Urssu

Sagt etwas – Der Neustart der Seelsorge im Wuppertaler Osten


Im Wupperbogen Ost soll der Refresh-Button gedrückt werden. Nicht im Internetbrowser sondern in der Seelsorge. Seit ca. einem Jahr ist Martin Schlageter leitender Pfarrer im Seelsorgebereich Barmen-Wupperbogen Ost. Das heißt, er ist auch zuständig für die katholischen Gemeinden in den Stadtteilen Heckinghausen, Beyenburg, Laaken und Langerfeld. Und gerade hier stellen sich die Seelsorger vor Ort die Frage: wie stellen sich die Menschen hier im Quartier Seelsorge idealerweise vor? Seit dem 19. November werden deswegen in den jeweiligen Stadtteilen Info- und Gesprächsabenden veranstaltet, um am Kirchenleben interessierte Gemeindemitglieder ins Boot zu holen. Nächster Stadtteil ist Langerfeld am Samstag, dem 30. November, ab 19 Uhr im Pfarrsaal von St, Raphael in der Henkelstraße 26. Weitere Informationen gibt es im Pastoralbüro Wupperbogen-Ost an der Windhorststraße 6a, telefonisch unter 0202 602414 oder per Mail: .
 

pastoraler zukunftsweg.jpg - 97.58 Kb

Der pastorale Zukunftsweg - ohne die Basis geht es nicht. Foto: EBK


Die aktuellen „KiloWatt“-Pfarrnachrichten - zum Nachlesen:


Caritas-Haussammlung
: Auch in diesem Jahr lädt die Gemeinde-Caritas zur Spendensammlung für Bedürftige und Senioren ein. Ehrenamtliche MitarbeiterInnen sammeln die Spenden im katholischen Gemeindehaus Hl Ewalde und das noch bis zum 07. Dezember. Auf Wunsch werden auch Spendenquittungen ausgestellt. Nähere Infos gibt es Pfarrbüro Hl. Ewalde in der Hauptstraße 96. // Bunter Abend für die ältere Genration: Im Gemeindezentrum Christ König im Westfalenweg 20 startet am 27. November, ab 15 Uhr, der bunte Abend für die ältere Generation. Beginnend mit einer Übungsstunde, um zu klären, wie man mehr Bewegung in den Alltag einbauen kann geht es anschließend weiter zu Kaffee und Kuchen. Ab 18 Uhr gibt es eine Lesung vom Schelmenroman über Märchen bis hin zu persönlichen Geschichten. Egal ob um 15 Uhr oder erst um 18 Uhr. Alle Interessierten sind eingeladen. // Krippenfeier St. Remigius: Die Planungen für die Krippenfeier in St. Remigius starten ab dem 27. November. Immer mittwochs ab 18 Uhr können sich Jung und Alt entweder als Darsteller, helfende Hand oder Ideengeber einbringen. Ziel ist es, eine schöne Feier am Heiligabend um 15 Uhr zu gestalten. Jeder, der möchte, ist herzlich eingeladen. // Pastroraler Zukunftsweg: Der pastorale Zukunftsweg ist das Thema, das die katholische Kirche in puncto Zukunft umtreibt. Deswegen referiert Pastoralreferent Dr. Werner Kleine am 28. November um 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Remigius über die Thematik. Dazu lädt die Kolpingsfamilie Sonnborn in die Garterlaie 23 ein. // Weihnachtsbasar der westlichen Gemeinden: Am 29. November startet der diesjährige Weihnachtsbasar der Pfarrgemeinden St. Mariä Empfängnis und St. Ludger. Der Beginn ist um 16.30 Uhr mit einer ökumenischen Vesper in der Kirche St. Mariä Empfängnis. Bis zum darauf kommenden Sonntagnachmittag folgen dann weitere Veranstaltungen. Alles umrahmt vom Basar mit Bastel- und Handarbeiten, Leckereien, Bücherausstellung und -verkauf und vielem mehr. Der Erlös des Basars geht verteilt an verschiedene Hilfsorganisationen und die Kindergärten der Gemeinde. // Tag der offenen Tür in der Tagesschule am Dönberg: Die erzbischöfliche Haupt- und Realschule Dönberg lädt am 30. November von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Eltern, deren Kinder bald in die fünften Klassen wechseln können sich während dieser Zeit die Schule zeigen lassen. Übrigens sind Anmeldungen für die Haupt- und Realschule Dönberg vom 10. bis 15. Februar möglich. Infos: https://www.tagesschule-doenberg.de/start/index.html. // 
Adventscafé in St. Antonius: Die Gemeinde St. Antonius in Barmen lädt am 30. November zum Adventscafé ein. Musikalische Gestaltung gibt es von Kantor Stefan Starnberger. Ort des Geschehens ist das Pfarrzentrum von St. Antonius von 14-17 Uhr. 

Die „KiloWatt“-Playlist: 


Tones an I – Dance monkey
Regard – Ride it
Dua Lipa – Don't start now
Tim Bendzko – Hoch
Mark Forster – 194 Länder
Post Malone – Circles
Lewis Capaldi – Someoone you loved
Max Giesinger feat. Lotte – Auf das was da noch kommt
Billie Eilish – When the party's over
Sam Smith – How do you sleep
Clean Bandit feat. Anne-Marie and Sean Paul – Rockabye  

Es moderiert Sebastian Schulz.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden