Advertisement
Startseite
Dienstag, 18 Juni 2019
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 26. März 2019, 20:04 Uhr PDF Drucken E-Mail

Und das sind die Themen der Sendung:

An den Frieden glauben - „Project Peacemaker“ 

Simon Jacob ist als Vorsitzender des Zentralrats orientalischer Christen oft im nahen Osten unterwegs. Daher kennt er die Grausamkeiten, die zum Beispiel der IS in ehemalig besetzten Gebieten mit sich brachte. Dabei wollen die Menschen vor Ort einfach nur in Frieden leben. Und genau das, nämlich Friedenstiften, ist die Absicht des Vereins „Project Peacemaker“, dessen Initiator der Journalist Simon Jacob ist. Seine Erlebnisse hat er teilweise in seinem Buch „Peacemaker. Mein Krieg. Mein Friede. Unsere Zukunft“ (Herder-Verlag, 20 Euro) verarbeitet. Jana Turek hat mit ihm nach einer Lesung gesprochen. Weitere Informationen zu „Project Peacemaker“ e.V. gibt es auf www.peacemaker-tour.com.

simon jacob - jana turek.jpg - 453.80 Kb

Auf Einladung des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen in Solingen: Simon Jacob. Foto: Jana Turek

An die Kunst glauben – „Tempus Fugit“ 

Als mentale und künstlerische Verbindungen zur Stadt sehen es die Betreiber der Unikneipe, wenn zum Beispiel lokale Künstler ihre Kunstwerke dort ausstellen. Und das wird auch gerne von Schaffenden und Betrachtern angenommen. Und zwar so erfolgreich, dass die Wartezeit gut und gerne mal drei Jahre dauern kann. Zeit ist also das Stichwort. Und das auch bei der aktuell laufenden Ausstellung „Tempus fugit - Zeit vergeht“. Der Fotograf Henning Müller-Hainbach musste lange warten, doch jetzt sind seine Fotografien an den Wänden der Uni-Kneipe zu sehen. Die Motive sind sehr ungewöhnlich, denn sie sind oft kaputt, verwelkt oder rostig. Eigentlich war die Ausstellung „Tempus fugit“ bis Ende März veranschlagt, aber aufgrund einer Verlängerung läuft sie noch bis zum 10. April. Nähere Infos gibt es hier: http://www.fugitempus.de/.

henning mueller-hainbach ii - kleiner.jpg - 294.80 Kb

Setzt die erfolgreiche Kunst-Reihe in der Uni-Kneipe fort: Henning Müller-Hainbach. Foto: Sebastian Schulz 

An die Hilfe glauben - Wechsel im Caritasvorstand 

Mit dem 29. März endet die zehnjährige Dienstzeit von Gerhard Metzger (65) im Vorstand der Caritas Wuppertal/Solingen. In diese Zeit fielen große Herausforderungen, wie die Zusammenlegung der Solinger und Wuppertaler Caritasverbände. Ein Erfolg, der sich auch in dem mit der Diakonie zusammen gegründeten Kinderhospiz Burgholz fortsetzte. Dort soll Gerhard Metzger auch weiterhin als Geschäftsführer tätig bleiben. In seine Fußstapfen tritt nun der Theologe und Betriebswirt Dr. Wolfgang Kues, der bereits für die Caritas-Einrichtungen in Würzburg, Passau und Koblenz tätig war. Gerhard Metzger wünschen wir alles Gute im neuen Lebensabschnitt.

gerhard metzger und das kinderhospiz.jpg - 357.24 Kb

Dem Kinderhospiz bleibt Gerhard Metzger (re.) verbunden. Foto: KiloWatt

An die Schönheit glauben - Kalligraphie in der FBS

Das geschriebene Wort kann Kunst sein. Zumindest bekommt der Betrachter den Eindruck, wenn er oder sie sich die Werke der Kalligrafin Sabine Danielzik ansieht. In der alten Stanzerei in Solingen-Gräfrath sind ihre Werke zu sehen, aber das Wissen über Kalligrafie trägt sie gerne in die Welt hinaus. Denn es geht nicht einfach um eine schöne Art zu schreiben, sondern um die Tiefe der eigenen Worte. Gerade heutzutage scheint durch Tastaturen und Touchscreens genau diese Nähe zum Wort etwas zu verblassen. Im Zuge der Veranstaltungsreiche „Ich bin’s“ der katholischen Familienbildungsstätte (FBS) in Barmen ist deswegen auch ein Kalligrafiekurs unter Leitung von Sabine Danielzik zustande gekommen. Sibyl Quinke hat sich das mal genauer erklären lassen. Wer Interesse hat, kann sich über das Thema Kalligrafie und mögliche Workshops auf www.briefundsiegel.de informieren.

sabine danielzig - foto - kristina malis.jpg - 52.53 Kb

Bei Sabine Danielzik ist Schrift Kunst. Foto: Kristina Malis

Die aktuellen „KiloWatt“-Pfarrnachrichten – zum Nachlesen: 

Erste Platzrede nach der Winterpause: Pastoralreferent Dr. Werner Kleine setzt zur ersten Platzrede in Oberbarmen an. Damit folgt er der biblischen Tradition und geht mit entweder alltäglichen oder theologischen Themen auf die Menschen zu und das mit Publikumsinteraktion. Nach der Winterpause soll es am 27. März um Punkt 12 Uhr wieder losgehen. // „FrauenMachtBibel“: Unter diesem Titel findet in St. Remigius in Sonnborn eine Quiltausstellung statt. Thematische Grundlage sind 32 Bibeltexte, in denen Frauen eine entscheidende Rolle spielen. Die Quiltkunst selbst ist eine Form der bildenden Kunst in Textilform. Geöffnet ist die Ausstellung am 28. und 29. März von 10-12 Uhr und von 14.30 bis 17 Uhr, außerdem am 30. März von 11-16.30 Uhr. // Samstagsausflug der Kolpingfamilie Vohwinkel: Die Kolpingfamilie Vohwinkel lädt am 30. März zum Samstagsausflug in das Rock ‘n‘ Popmuseum Gronau ein. Genauer geht es um die Ausstellung „Von der Kammermusik bis Udo Lindenberg – Geschichte der Populärmusik“. Interessierte können um 10 Uhr morgens zum Treffpunkt an der Kirche St. Mariä Empfängnis kommen. // „Urmel im Eis“ in St. Mariä Empfängnis: Das Kinder- und Jugendtheater „Fliegenpilz“ lädt zur Aufführung „Urmel im Eis“ in das Pfarrzentrum von St. Mariä Empfängnis ein. Insgesamt soll es fünf Aufführungen geben (30.März, 06./13. April jeweils 15 Uhr und 31. März, 07. April jeweils um 16 Uhr). Karten gibt es für 2,50 Euro an der Tageskasse. Reservierungen sind per E-Mail möglich. Und zwar unter . Weitere Infos gibt es hier: https://www.wuppertal-live.de/?281444.

Die „KiloWatt“-Playlist:

 
Alice Merton – Why so serious?
Calvin Harris feat. Rag 'N' Bone Man – Giant
Lady Gaga feat. Bradley Cooper - A star is born (Ost)
Dean Lewis - Be alright
Marshmello feat. Bastille – Happier
Sigrid - Don't feel like crying
Clean Bandit feat.Marina and the diamonds and Luis Fonsi – Baby
Mark Forster – Einmal
Lukas Graham - Love someone
Bunt - Oh my other
Bunt feat. Beginners - Young hearts (Bunt Remix)

Es moderiert Sebastian Schulz.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden