Advertisement
Startseite
Dienstag, 18 Juni 2019
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 26. Februar 2019, 20:04 Uhr PDF Drucken E-Mail

Und das sind die Themen der Sendung:

Feuer im Busch - WuppertHal ist abgebrannt 

Welcher Wuppertaler weiß schon, dass es ein Wupperthal gab, bevor es überhaupt Wuppertal gab? Es stimmt aber tatsächlich, denn Wupperthal liegt nördlich des südafrikanischen Kapstadt. Nur über Schotterpisten zu erreichen wurde der Ort Riedmond 1829 von Rheinischen Missionaren umbenannt.

das westliche suedafrika - htonl.png - 111.66 Kb

Foto: wiki/Htonl

Aktuell steht es um die Ortschaft, in dessen Umgebung auch der bekannte Roisboostee angebaut wird, nicht gut, denn ein Brand hat große Teile des Städtchens in Schutt und Asche gelegt. Brigitta Hildebrand hat daher mit Julia von Besten von der Archiv- und Museumsstiftung der vereinten evangelischen Mission gesprochen. Eine Info zur VEM gibt es hier: www.vemission.org.

kirche in wupperthal - suedafrika - janek szymanowski.jpg - 295.66 Kb

Die Missionskirche in Wupperthal. Foto: wiki/Janek Szymanowski

Alt und neu - Gemeinden im katholischen Wuppertal 

Die Gemeinden und Glaubenseinrichtungen beschäftigen sich schon seit Jahren mit den Herausforderungen aber auch hoffnungsvollen Chancen durch die Migration von Christen aus Europa, dem nahen und mittleren Osten nach Deutschland. Deswegen lädt das katholische Bildungswerk zur Diskussionsrunde „Neue und alte Gemeinde“ ins katholische Stadthaus an der Laurentiusstraße 7 ein. Am 09. März von 9-14 Uhr soll es um „Migration im katholischen Wuppertal“ gehen und das mit einem Impulsvortrag von Stadtdechant Pfarrer Dr. Bruno Kurth. Der Austausch an diesem Tag ist eine gemeinsame Veranstaltung vom Katholischen Bildungswerk, der katholischen Kirche in Wuppertal und der Aktion Neue Nachbarn. Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 01. März möglich und erwünscht unter der Veranstaltungsnummer 7309030 beim Katholischen Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid: oder Telefon: 0202/495830. Der Eintritt ist frei.


Sprich mit mir! - „Dieses Reißen…Im Zustand des Kontakts“
 

So nennt sich das multimediale Konzept von randomTRIGGER, bestehend aus Musiker Ralf Haarmann und Schauspielerin Silvia Munzón Lopéz. In einer Welt, die politisch und sozial aus den Fugen zu geraten scheint, ist Kommunikation mit modernen Mitteln ein sehr anonymes Konstrukt geworden. Das Thema versuchen die Künstler am 01. März, um 19.30 Uhr, in einer Lesung mit Sound-Video-Performance in der Utopiastadt zu behandeln. Vorab spricht darüber Sebastian Schulz mit Mitveranstalterin Dr. Katja Schettler vom Katholischen Bildungswerk W/SG/RS. 

dieses reissen.jpg - 416.36 Kb

Verbunden? Empfänger und Sender? Foto: KBW

Ernster Frohsinn - Wenn die politische Macht auf die Narren übergeht 

„Helau“, „Allaaf“, „Solig lott jonn“ oder im Tal eben „Wuppdika“: Die Narren sind in den nächsten Tagen wieder unterwegs. Christoph Kuckelkorn ist einer von ihnen und noch viel mehr: Der Urkölner, der tatsächlich lieber Rotwein als Kölsch trinkt, war zwölf Jahre lang Leiter des Kölner Rosenmontagszuges und ist aktuell „Präsident des Festkommitees Kölner Karneval“. Passend zur aktuellen Session hat sich deswegen Andre Müller mit dem geheimen Kölner Stadtoberhaupt über Ernstes und Heiteres unterhalten.

karneval 2019.jpg - 697.57 Kb christoph kuckelkorn - elke wetzig.jpg - 179.58 Kb

"Ein herrlisches Bild...!" Christoph Kuckelkorn kann auch ernst. Fotos: André Müller/wiki/Elke Wetzig

Die „KiloWatt“-Karnevalstipps – mit Bernd Hamer - zum Nachlesen:

Senioren-Karneval in St. Antonius: Die Pfarrgemeinde St. Antonius lädt am 27. Februar zum Seniorenkarneval ein. In der Barmer City wird ab 15 Uhr gefeiert. Neben einem bunten Programm darf man sich auch auf das Wuppertaler Prinzenpaar Stephan I. und Sabine I. Freuen. // Kinderkarneval in St. Antonius: Für die jungen Jecken geht die Feierei am 01. März, ab 16 Uhr los. Dann steht der Kinderkarneval in St. Antonius Barmen an. Egal ob mit oder ohne Kostüm, für einen Euro darf man mitfeiern - die Eltern müssen an der Bernhard-Letterhaus-Straße dann allerdings draußen bleiben... // Karneval in St. Mariä Empfängnis: Auch in Vohwinkel-Mitte wird am 01. März Karneval ab 20 Uhr 11 gefeiert - und zwar im Pfarrzentrum St. Mariä Empfängnis. Alles ganz fröhlich-närrisch-lustig mit Live-Musik und Programm. // „St. Laurentius geht an die Börse“: Der traditionelle Pfarrkarneval von St. Laurentius, mit Tanz- und Showeinlagen, wird am 02. März um 18 Uhr  erstmals im Kulturzentrum an der Wolkenburg gefeiert. Das Motto „St. Laurentius geht an die Börse“ ist als Programm. 15 Euro kosten die Karten, die es im Vorverkauf zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Laurentius gibt. // Kinderkarneval im Haus der Jugend: Neben dem Wuppertaler Karnevalszug am 03. März steigt ab 12 Uhr der Kinderkarneval im Barmer Haus der Jugend. Für 3 Euro können sich die kleinen Jecken die Zeit bis zum Beginn des Zuges mit vielen Aktionen, der Clownin Pauline und dem Zirkus Krümel vertreiben. // Rosenmontag im Kolpinghaus: Im Kolping Haus in Barmen soll die richtige Rosenmontagsstimmung zelebriert werden. Beginn ist am 04. März, um 16 Uhr, in der  Bernhard-Letterhaus-Straße. // Seniorenkarneval in der Stadthalle: Am 05. März, um Ab 14 Uhr 11, ertönt in der historischen Stadthalle nochmal ein dreifaches Wuppdika, wenn dort der Seniorenkarneval über die Bühne geht. Neben Kaffee und Kuchen gibt es Künstler aus nah und fern. Und Karten gibt es für 17 Euro bei der Wuppertal-Touristik. // Kinderkarnevals- und Spieleparty in St. Mariä Empfängnis: Am Dienstag, 05.März, von 16 bis 18 Uhr, lassen auch nochmal die Kleinen den Karneval ausklingen. Im Pfarrzentrum St. Mariä Empfängnis gibt es eine Kinderkarnevals- und Spieleparty. Der Eintritt in Vohwinkel ist frei; die Eltern werden aber gebeten, die Feier mit einer Kuchenspende zu unterstützen.

Die „KiloWatt“-Pfarrnachrichten – zum Nachlesen: 

Sakramente im Leben der Kirche Teil 2: Buße und Krankensalbung, das ist im Leben eines Katholiken durchaus wichtig. Denn dabei handelt es sich um eines von sieben Sakramenten in der katholischen Kirche. Die katholische Citykirche lädt am Mittwoch, 27. Februar, um 19 Uhr, zur Glaubensinformation in Wuppertal ein. Unter dem Titel „Sakramente im Leben der Kirche“ erschließt Pastoralreferent Dr. Werner Kleine die allgemeine Bedeutung von Sakramenten. Interessierte sind eingeladen, in die erste Etage des Katholischen Stadthauses an der Laurentiusstraße 7 zu kommen. // 60. Wallfahrt zum Helfer in schwierigen Lagen: Immer am 28. des Monats laden die Seelsorgeeinrichtungen zur Wallfahrt zum Helfer in schwierigen Lebenslagen ein. Und dieses Mal schon zum 60. Mal, das heißt auch mit fünfjährigem Jubiläum. Dabei geht es um eine kleine Wallfahrt zu den Statuen des Patrons Judas Thaddäus, dem fast vergessen Apostel und Helfer in schwierigen Lebenssituationen. Es gibt – wie immer - einen Gottesdienst und ein leckeres Mittagessen. Beginn ist am Donnerstag, dem 28. Februar 2019, um 12 Uhr. // Mystagogische Kirchenführungen: Die Kirche nicht nur als Gebäude sondern auch als Kultraum begreifen lernen. Darum geht es bei den inzwischen sehr beliebten mystagogischen Kirchenführungen in St. Laurentius. Am Donnerstag, dem 28. Februar, um 19 Uhr, lädt die Kath. Citykirche erneut dazu ein, sich die vielen kultischen Funktionen der Kirchenräume erklären zu lassen. Die Kirchenführung am Laurentiusplatz dauert etwa 75 Minuten und eine Teilnahme ist auch ohne Anmeldung möglich. // Weltgebetstag der Frauen: Die Gemeinde St. Marien und die lutherische Gemeinde St. Petri laden am Freitag, dem 01. März, zum Weltgebetstag der Frauen ein. Ab 17 Uhr geht es innerhalb eines ökumenischen Gottesdienstes um die Bedürfnisse von Frauen aus Slowenien. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es bei landesüblichem Essen Gelegenheit zum Austausch. // Ökumenischer Weltgebetstag 2019: In der Gemeinde St. Joseph in Ronsdorf geht es am Freitag, dem 01. März, um den ökumenischen Weltgebetstag. Unter dem Motto „Kommt, alles ist bereit!“ lädt die Gemeinde zu Gottesdienst und Infoveranstaltung zu einem der kleinsten Länder der EU ein: Slowenien. Jeder darf sich eingeladen fühlen. Beginn ist um 17 Uhr mit Informationen über Land und Leute sowie einem Einsingen mit anschließendem Gottesdienst.

Die „KiloWatt“-Playlist: 


Calvin Harris feat. Rag 'N' Bone Man – Giant

Ava Max - Sweet but psycho
Mark Forster – Einmal
Lukas Graham - Love someone
Brings - Polka Polka Polka
Kasalla – Pirate
Clean Bandit feat.Marina and the Diamonds and Luis Fonsi – Baby
Alice Merton - Why so serious?
Marshmello feat. Bastille – Happier

Es moderiert Sebastian Schulz.

 
Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden