Advertisement
Startseite
Freitag, 20 September 2019
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 12. Februar 2019, 20:04 Uhr PDF Drucken E-Mail

Und das sind die Themen der Sendung:

Bald ohne Seeslsorger? - Die Wuppertaler Südhöhen werden aktiv
 

Der Mangel an katholischen Priestern betrifft Gemeinden in ganz Deutschland. Allerorten werden einzelne Gemeinden in sogenannte Pfarrverbände bzw. Pfarreiengemeinschaften zusammengelegt. Das Erzbistum Köln ist da keine Ausnahme – und Wuppertal betrifft es auch: Die vier Wuppertaler Südhöhen-Gemeinden St. Christophorus auf Lichtscheid, St. Hedwig am Friedenshain und Hl. Ewalde in Cronenberg sowie die Gemeinde St. Joseph sind konkret betroffen. Der Hintergrund: Von den bis 2018 dort tätigen drei Priestern wird Pfarrer Gerd Stratmann im Sommer 2020 allein übrigbleiben. Schulpfarrer Norbert Pauls wurde im Herbst 2018 krankheitsbedingt in den Ruhestand versetzt, Pfarrer Winfried Breidenbach scheidet Mitte nächsten Jahres aus dem Dienst aus. Auch für Gemeindereferentin Cordula Krause ist der Zeitpunkt des Ruhestands in greifbare Nähe gerückt. Nach der Versetzung von Nicola Dilger in den Wuppertaler Osten ist ihre Stelle nicht wiederbesetzt worden. Pastoralreferent Markus Boos hat seinen Arbeitsschwerpunkt in St. Hedwig. Die betroffenen Gemeindemitglieder wollen das aber nicht tatenlos hinnehmen und gehen derzeit mit den Herausforderungen konstruktiv und auch kreratib um. Bernd Hamer berichtet. Planungstreffen sind terminiert: Ein Planungstreffen unter dem Motto "Ewalde 2030"gibt es in Hl. Ewalde an der Hauptstraße 96 am Mittwoch, dem 27. Februar, um19:00h im großen Pfarrsaal. Weitere Infos: http://www.hl-ewalde.de/aktuelles_zukunft_gemeinde.htm. Schon einige Tage früher – am Sonntag, dem 17. Februar - trifft man sich im Rahmen einer Gemeindeversammlung nach der Eucharistiefeier (ca. 12:15 Uhr) in der Kirche St. Joseph-Ronsdorf an der Remscheider Straße. 6. Das Leitwort dort: “Fit für die Zukunft”!

hl. ewalde-team.jpg - 566.61 Kb

Hl. Ewalde: (v.l.) Pfr. Winfried Breidenbach, Gabi Schneider und Bernd Kucharzewski. Foto: Bernd Hamer  

Bald ohne Erinnerung? - Die Ausstellung „Mensch.Demenz.Kirche“ 

Das Katholische Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid lädt im März zu einer Veranstaltungsreihe zum Thema „Demenz“ ein. Unter dem Titel „Reise in ein unbekanntes Land“ gibt es ab dem 09. März bis zum 20. März eine Wanderausstellung im St. Remigiushaus in Wuppertal-Sonnborn. Die Vernissage beginnt am 09. März um 15:30 Uhr. berichtet Dirk Domin. Die Bilder des Fotografen Michael Uhlmann sowie ausgewählte Impulstexte zu verschiedenen Kategorien sollen spirituelle Zugänge zum Thema Demenz ermöglichen. Begleitveranstaltungen ergänzen die Ausstellung. Die Wanderausstellung ist Teil des Projekts "Mensch.Demenz.Kirche" im Erzbistum Köln, das den ganzen Menschen in den Blick nimmt. Ziel des Projekts ist eine demenzsensible Seelsorge in den Kirchengemeinden vor Ort. Menschen mit Demenzerkrankung bleiben trotz ihrer Erkrankung Teil ihrer kirchlichen Gemeinde. Schwerpunkte von "Mensch.Demenz.Kirche" sind ein Bewusstseinswandel in der Pastoral und eine theologische Auseinandersetzung mit dem Thema Demenz. Weitere Infos: https://bildung.erzbistum-koeln.de/bw-wuppertal-solingen-remscheid/veranstaltungssuche/Veranstaltungssuche-00020/ oder im Programm des Bildungswerkes als Download hier: www.bildungswerk-wuppertal.de.

ausstellung menschdemenzkirche.jpg - 232.62 Kb ausstellung menschdemenzkirche - flyer.jpg - 22.76 Kb

Demenz: Versunken im Ich. Oftmals auch der Preis des Alters. Fotos: Anita Hirschbeck/domradio/EBK 

Bald im Urlaub? - Die Caritas-Ferienfreizeiten 2019 

Der nächste Sommer kommt bestimmt! Und da Spaß in den Sommerferien auch etwas geplant sein will, sind jetzt schon die Kinderfreizeiten des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen raus. Die Teilnehmerplätze dafür sind begrenzt – und deshalb ist eine rasche Anmeldung erforderlich, berichtet André Müller. Anmelden kann man sich an den Wochentagen ab 9 Uhr in der Kolpingstraße 13 in Elberfeld. Informationen zu den genauen Zeiträumen, Kosten und Ermäßigungen gibt es im Netz unter www.caritas-wsg.de – Stichwort Familie/Kinderfreizeit. Dort gibt es auch den Flyer als Download.

florian decken 2.jpg - 620.91 Kb

Florian Decken hat früher selbst an den Freizeitfahrten teilgenommen. Foto: André Müller

Die aktuellen „KiloWatt“-Pfarrnachrichten – zum Nachlesen:

Feierabendkonzert: Am Mittwoch, 13. Februar, um 19:30 Uhr, in St. Suitbertus, diesmal Patrick Kampf mit „Meine Seele erhebt den Herrn“. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Suitbertusorgel sind willkommen. // St. Antonius macht Sport: Am 17. Februar wird in der Sporthalle Hohenstein von 14-16 Uhr Fußball gespielt. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche ab acht Jahren. Anmelden kann man sich bis zum 13. Februar bei Pater Samuel: . // Anmeldungen für die 5. Klasse bei der Erzbischöfliche Tagesschule Dönberg: Man kann sein Kind bis zum 16. Februar (Samstag nur vormittags) an der Real- und Hauptschule Dönberg für die kommende 5. Klasse anmelden. // Antoniusmusik: Am Samstag, 16. Februar, tragen Jenni Reinecke (Mezzosopran), Stefan Starnberger und Chor Liturgische Psalmen in St. Antonius in Barmen vor. Beginn ist um 17:30 Uhr.

Die „KiloWatt“-Playlist: 


Amy Winehouse - Back to Black
Marketa Irglova & Glen Hansard - If you want me
Joe Cocker - Come Together
Cat Stevens - Moonshadow
Aloe Blacc - I need a Dollar
Stromae - Tous les memes
Ritual Bass - Dreamtime Madness
Camila Cabello - Havana
Santana - Smooth
Nas & Damian Marley - Road to Zion
Jack Johnson - Upside Down

Es moderiert Jana Turek.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden