Advertisement
Startseite
Donnerstag, 17 Januar 2019
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 25. September 2018, 20:04 Uhr PDF Drucken E-Mail

Und das sind die Themen der Sendung:

Erschütternde Zahlen – Missbrauchsfälle in der Kirche

3677 Fälle von sexuellem Missbrauch! Das ist die Bilanz der Studie, die von der Deutschen Bischofskonferenz in Auftrag gegeben wurde, um Fälle von sexuellem Missbrach und Belästigung aufzuklären. Dass allein zwischen 1946 und 2014 3677 Fälle aufgedeckt werden konnten, ist nicht nur für die Katholische Kirche erschütternd, sondern birgt auch die Gefahr einer hohen Dunkelziffer. Kardinal und Erzbischof Rainer Maria Woelki zeigt sich in seiner ersten Stellungnahme entsetzt: „Ich dulde in unserem Erzbistum keinerlei Vertuschung“ - sagte er gegenüber dem Kölner domradio. Weitere Infos zum Sachverhalt: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/katholische-kirche-in-deutschland-studie-zaehlt-3677-missbrauchsopfer-a-1227688.html.

erzbischof woelki.jpg - 305.50 Kb

Der Kölner Kardinal - Erzbischof Rainer Maria Woelki - ist erschüttert. Foto:domradio

Schöne Momente - „Glücksorte in Wuppertal“

In anderen Städten und auch für das Bergische Land ist die Reihe bereits bekannt. Jetzt hat Autorin Sibyl Quinke auch eine Wuppertaler Version auf den Markt gebracht. Vom Bürgerbahnhof Vohwinkel bis zur Gelpe sind die schönsten Plätzchen im Tal verzeichnet. Brigitta Hildebrand hat sich das von der Autorin mal genauer beschreiben lassen. Weitere Infos: „Glücksorte in Wuppertal“, erschienen im Droste Verlag für 15,50 Euro. Mehr Infos auch auf https://www.gluecksorte.de/.

gluecksorte in wuppertal.jpg - 365.58 Kb

Auch in Wuppertal gibt es Orte, die glücklich machen! Jetzt zum Nachlesen! Foto: KiloWatt

Bestes Alter - Mit 60 ist noch Platz für das Liebesleben

Die vier Ü-60-Ladies Vivian (Jane Fonda), Diane (Diane Keaton), Carol (Mary Steenburgen) und Sharon (Candice Bergen) sind wie immer für ein Gläschen Wein und den neuesten Tratsch zu ihrem regelmäßigen Buchclub zusammen gekommen. Nicht besonderes eigentlich, doch dann liegt plötzlich der Erotikroman „Fifty shades of Grey“ auf dem Tisch. Erst hin und her gerissen begeben sich die vier Damen auf eine kontroverse und doch humoristisch prickelnde Reise, die zeigt, dass mit 60 noch nicht Schluss mit Erotik ist. Kinoexperte Raphael Lepenies hat sich das mal angeschaut und verrät, warum der Vergleich mit „Sex and the city“ gar nicht so abwegig ist. Der Film „Book Club“läuft aktuell im Wuppertaler Cinemaxx: https://www.cinemaxx.de/kinoprogramm/wuppertal.

book club - poster.jpg - 16.44 Kb book club - szene.jpg - 321.00 Kb

Im besten Alter wird jetzt nochmal durchgestartet! Da geht doch noch was! Fotos: Verleih

Tolle Zeitreise – „Babylon Berlin“

Passend zur Bestätigung, dass es eine Fortsetzung geben soll, strahlt die ARD nach Netflix ab kommenden Sonntag, 30. September, „Babylon Berlin“ aus. Wer es noch nicht weiß: einer der Regisseure und Autoren ist der Wuppertaler Tom Tykwer. Zusammen mit Henk Handloegten und Achim von Borries entstehen gerade die Bücher zur dritten Staffel. Jetzt im Herbst sollen sogar Dreharbeiten in NRW stattfinden. Weitere Infos zur Serie und deren Fortsetzung: https://www.daserste.de/unterhaltung/serie/babylon-berlin/index.html. 

babylon berlin - szene.jpg - 17.33 Kb

Ankunft im Berlin der 20er- und 30er-Jahre: Kriminalkommissar Gereon Rath. Foto: Verleih  

Die aktuellen „KiloWatt“-Pfarrnachrichten - zum Nachlesen:

„In Zeiten des Klimawandels: Lernen von Amazonien“: Seit dem 24. September läuft die Ausstellung in der Ronsdorfer Gemeinde St. Joseph. Hierbei werden verschiedene indigene Gemeinschaften Südamerikas vorgestellt und ihre Lebens- und Arbeitsweise beleuchtet. All das findet noch bis zum 04. Oktober im Rahmen der „Fairen Woche 2018“ statt. Zu sehen ist sie montags bis freitags zwischen 17 und 18 Uhr. Außerdem findet am kommenden Sonntag, 30. September, ein begleitender Referentenvortrag nach der Eucharistiefeier statt. // Platzrede Nummer 6: Pastoralreferent Dr. Werner Kleine hält wieder eine Platzrede auf dem Berliner Platz in Oberbarmen. Mal geht’s um Alltägliches mal um Theologisches. Auf jeden Fall einen Besuch wert. Und das schon am Mittwoch, dem 26. September. Um Punkt 12 Uhr geht’s los. // Die blinden Flecken der 68er-Bewegung: politischer Aufbruch, Umbruch oder Schattenphänomen? Diese und noch viele Fragen sollen am Donnerstag, dem 27. September, geklärt werden. Und das von Politikwissenschaftler Dr. Wolfgang Kraushaar. Ab 19 Uhr liest und referiert der Experte von der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur in der Buchhandlung Mackensen in der Friedrich-Ebert-Straße. Der Eintritt kostet 5€. // Das Judas-Thaddäus-Projekt: Wie immer am 28. des Monats findet die Wallfahrt zum Patron für Hoffnungslose und am Rande Stehende statt. Das heißt auch am Samstag, dem 28. September, ab 12.00 Uhr, beginnen Mittagessen, Gottesdienst (12.45 Uhr in der Marienkirche) und Wallfahrt zu den Statuen des Patrons. Gerade Menschen mit Drogenproblemen, von Obdachlosigkeit Betroffene und in der Prostitutionsszene Tätige können sich angesprochen fühlen und sind herzlich eingeladen, sich Gebet, Gesprächen und einem Mittagessen anzuschließen. All das im Pfarrsaal von St. Marien (Eingang Hardstraße 16). // Eine-Welt-Woche und Erntedank: Anlässlich des Abends der Begegnung zum Erntedank am 28. September, findet im Internationalen Zentrum an der Hünefeldstraße 54 ein netter Abend mit musikalischer Unterhaltung und Weinprobe im fair gehandelten Stil statt. Organisiert wird der Abend von der Caritas und der katholischen Arbeitnehmerbewegung. Zu hören sind Akkordeonspieler Klaus Prietz, das Duo Tangoyim, sowie afrikanisch Chormusik. Beginn ist um 18 Uhr. // „Kinshasa-Sonntag“ in der Gemeinde St. Suitbertus: Kinshasa ist die Hauptstadt des Kongo. Und dementsprechend gestaltet sich auch der Gottesdienst am 30. September in St. Suitbertus. Begleitet wird die Messe von Kreuzherren-Patres und dem Chor Jamani. Im Anschluss gibt es Suppe, Kaffee und Kuchen. Beginn ist um 11.30 Uhr. // Ein Zeichen setzen: Auch in Wuppertaler Gemeinden sagt man „Wir sind mehr“. Deswegen veranstaltet die Gemeinde St. Antonius am Sonntag. dem 30. September, um 17 Uhr, ein Konzert mit dem Kinder- und Erwachsenenchor der Antoniusmusik, um für ein friedliches Miteinander zu werben. All das in Unterdörnen 137, in der Nähe vom Alten Markt.

Die „KiloWatt“-Playlist:

 
George Ezra – Shotgun
Clean Bandit feat. Demi Lovato – Solo
Namika feat. Black M - Je ne parle pas francais
Robin Schulz feat. Piso21 - Oh child
Adele – Hello
Dennis Loyd – Nevermind
Alle Farben feat. Kelvin Jones & Younotus - Only thing we know
Severija - Zu Asche, Zu Staub (Official Babylon Berlin O.S.T)
Nico Santos – Safe
Calvin Harris feat. Sam Smith – Promises

Es moderiert Sebastian Schulz.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden