Advertisement
Startseite
Donnerstag, 17 Januar 2019
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 28. August 2018, 20:04 Uhr PDF Drucken E-Mail

Und das sind die Themen der Sendung:

Abgefahrene Idee - Wuppertaler Stadtradeln 

Klimawandel und Umdenken in der urbanen Mobilität. Das sind Dinge, die das „Aktionsbündnis Klimaschutz“ in den Vordergrund hebt. In Wuppertal existiert bereits eine Community, die sich für eine mobile Umorientierung hin zu einer Fahrradstadt einsetzt. Diese Tendenz gilt es zu unterstützen und deswegen kommt ab dem 02. September die Aktion „Stadtradeln“ ins Tal. Gruppen jeder Art aber auch Einzelpersonen können sich auf www.stadtradeln.de registrieren und beweisen, wie viele Kilometer für private oder berufliche Zwecke gefahren und so CO2-Emmissionen vermieden werden können. Wie das genau funktioniert und welche Einrichtungen in Wuppertal sich beteiligen, hat Uli Keip herausgefunden. Weitere Infos rund um´s Stadtradeln gibt es hier: https://www.wuppertal.de/rathaus-buergerservice/umweltschutz/nachhaltigkeit/stadtradeln.php

stadtradeln - logo ii.png - 7.31 Kb

Die Erde bewahren! Das hilft - jedenfalls ein bisschen! Foto: SR

Echte Nostalgie – Winnie Pooh kehrt zurück 

Disney holt die alten Klassiker zurück, allerdings oft auch als Realverfilmung und das gilt auch für den neuesten Kinofilm „Christopher Robin“. Der ein oder andere erinnert sich noch an den kleinen Jungen, der im Wald mit Pu, dem Bären und seinen Freunden Ferkel, Tigger und I-Aah spielt. Doch die Zeiten sind lange vorbei. Christopher Robin - Ewan McGregor - ist inzwischen erwachsen und in der Realität des Lebens angekommen. Da scheinen die alten Freunde aus dem Hundertmorgenwald schon fast vergessen zu sein, bis Pu plötzlich wieder in seiner Welt auftaucht. Doch die Zeiten haben sich geändert und die Freunde bemerken, dass Christopher eine sehr bittere Sicht auf das Leben entwickelt hat. Ein Grund mehr, ihn an die schönen Seiten des Lebens zu erinnern. Es beginnt eine rührende und auch witzige Reise für die ganze Familie. Ob sich ein Kinobesuch trotz computeranimierter Neuverfilmung lohnt, hat unser Kinoexperte Raphael Lepenies herausgefunden. Der Film läuft aktuell im Wuppertaler Cinemaxx: https://www.cinemaxx.de/kinoprogramm/wuppertal 

christopher robin - plakat.jpg - 268.66 Kb christopher robin - szene.jpg - 165.66 Kb

Heartbreaking. Fotos: Verleih

Wertvolle Hilfe - Ehrenamtlich im Gefängnis 

Freiwillig ins Gefängnis! Das klingt mehr schlecht als recht. Allerdings beweisen Ehrenamtler in immer jeweils einer der drei Gefängnisse im Bergischen Städtedreieck, dass der zwischenmenschliche Kontak eine positive Wirkung auf Insassen und auch Teilnehmer hat. Das Projekt des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen ist ungewöhnlich und das wissen die Verantwortlichen. Deswegen nennt es sich auch „Freiwillig in den Knast – verrückt oder was?“. Bernd Hamer hat sich mit dem Thema beschäftigt und die Grundlagen kennengelernt, die auch am 12. September beim gleichnamigen Kurs im Internationalen Begegnungszentrum des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen an der Hünefeldstraße 54a vermittelt werden sollen. Beginn ist um 19 Uhr. Weitere Info: Für Interessierte gibt es mehrere Folgetermine, die den Alltag in den Anstalten und Hintergründe der Insassen beleuchten sollen. Interessenten können sich bei der Koordinatorin des Ehrenamtes im Katholischen Gefängnisverein für das Bergische Land Renate Szymczyk melden (Telefonischer Kontakt: 0202 2805214 oder per Mail: .

jva wuppertal-ronsdorf - zellenblock.jpg - 106.79 Kb

Der Zellenblock der JVA Wuppertal-Ronsdorf. Foto: wiki/morty

Starke Vielfalt – Das neue Programm des Katholischen Bildungswerkes ist da 

Das neue Halbjahresprogramm des Katholischen Bildungswerkes Wuppertal/Solingen/Remscheid ist seit kurzem in gedruckter und vor allem auch online einsehbar. Trotz seiner scheinbar unerreichbaren Lage scheint das so genannte „Gelobte Land“ ein stetiges Ziel der Menschheit zu sein. Deswegen definieren es die Menschen auch sehr unterschiedlich für sich selbst. Das Programm für das zweite Halbjahr 2018 beschäftigt sich mit diesen Vorstellungen von Wohlstand, Hoffnung und Frieden. Das greift die sich fortsetzende Veranstaltungsreihe „Über die Welt und Gott“ – in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Wuppertal Institut – unter dem Thema „Leben und Teilen“ auf. Außerdem behandeln die in Remscheid stattfindenden „Septembergespräche“ die biblische Verheißung vom ewigen Leben. Viele weitere Veranstaltungen und Kursangebote sind hier zu finden: https://bildung.erzbistum-koeln.de/bw-wuppertal-solingen-remscheid/.content/.galleries/downloads/aktuelles-programmheft.pdf.

kbw-programm 2-18.jpg - 9.75 Kb logo kbw.jpg - 22.13 Kb

Ganz nah an den Themen der Zeit: Das Bildungswerk für die Region. Fotos: EBK

Die aktuellen „KiloWatt“-Pfarrnachrichten - zum Nachlesen: 

Platzrede in Oberbarmen: Die Winterpause ist für Pastoralreferent Dr. Werner Kleine schon lange vorbei und er holt zu seiner nächsten Platzrede am Mittwoch, 29. August, um Punkt 12 Uhr, aus. Während der laufenden Marktzeit auf dem Berliner Platz geht es um Glaube und Alltag und das im ganz urchristlichen Sinne zu Wort getragen.. // „Glaubensinformation in Wuppertal“: So nennt sich die Reihe für Interessierte am Katholischen Glauben. Thema am Mittwoch, dem 29. August, von 19-20.30 Uhr, ist „das Credo – das große Glaubensbekenntnis von Nicäa und Konstantinopel“. Pastoralreferent Dr. Werner Kleine geht dabei auf die Dynamik des Kreuztodes Jesu und die Grundlage des Glaubensbekenntnisses mit seinen Wurzeln im 4. Jahrhundert ein. Ort ist wie alle zwei Wochen das Katholische Stadthaus in der Laurentiusstraße 7. // Auftakt zum Stadtradeln: Am Vortag des STADTRADELNS ermöglichen die Katholische Citykirche Wuppertal und die Mirker Schrauba ein Reparaturcafé auf dem Geschwister-Scholl-Platz. Über nachhaltige Mobilität informiert nebenbei der ADFC Wuppertal, die Katholische Kirche und die Stadt Wuppertal. Begleitet wird das Ganze durch Klanginstallationen von Salome Amend und Perfomances der Mobilen Oase Oberbarmen. Die Veranstaltung findet am 01. September zwischen, 12 und 16 Uhr statt: https://www.stadtradeln.de/index.php?&&id=4269. // Fluchtbewegungen in Amerika im Blick: Bei der aktuellen Diskussion um Flüchtlinge wird sehr gerne übersehen, dass 85% der globalen Flüchtlinge in Entwicklungs- und Schwellenländern aufgenommen werden. Ein Beispiel für einen der größten und gleichzeitig gefährlichsten Flüchtlingswege ist die Route zwischen Zentralamerika und den USA. Dieses Thema greifen Experten, Journalisten und Künstler ab dem kommenden Montag auf. Die Fotografien des Wuppertaler Journalisten Øle Schmidt wollen bis zum 14. September eindrucksvoll die Dimensionen dieser Flüchtlingsrouten veranschaulichen. Zu Beginn der Ausstellung gibt es einen Impulsvortrag durch Dr. Antonio Sáez-Arance vom Institut für Iberische und Lateinamerikanische Geschichte in Köln. Beginn ist am 03. September, um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die „KiloWatt“-Playlist:

 
Namika feat. Black M – Je ne parle pas francais (Beatgees Remix)
Dennis Loyd – Nevermind
Clean Bandit feat. Demi Lovato – Solo
George Ezra – Shotgun
Alle Farben feat. Kelvin Jones – Only thing we know
Dua Lipa feat. Calvin Harris – One kiss
Alvaro Soler – La Cintura
Lost frequencies feat. James Blunt – Melody
Kygo feat. Imagione Dragons – Born to be yours
Robin Schulz feat. Piso21 – Oh child
Lost frequencies – Crazy
Nico Santos - Safe

Es moderiert Sebastian Schulz.

 
Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden