Advertisement
Startseite
Sonntag, 17 November 2019
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 31. Juli 2018, 20:04 Uhr PDF Drucken E-Mail

Und das sind unsere Themen:

Am Faden – 35 Jahre Müllers Marionetten-Theater 

Das Theater wurde im Jahre 1983 in Bremen gegründet und hat seit 1992 ein eigenes Theater in Wuppertal, wo es ein Repertoire anbietet, das von Märchendramen für Kinder bis zu den großen Stoffen der Weltliteratur reicht. Es gibt etwa 300 Vorstellungen pro Jahr. Alle Marionetten und Bühnenbilder werden im eigenen Atelier hergestellt. Müllers Marionetten spielten in Russland und reisten durch Japan. Sibyl Quinke stellt das Haus am Neuenteich 80 in Elberfeld im Jubiläumsjahr vor. Noch bis Samstag, 04. August, läuft die Spielzeit 2017/18. Auf dem Programm: „Ritter Suppengrün und das süße Geheimnis“. Weitere Infos: http://www.muellersmarionettentheater.de/index.htm

ritter suppengruen und das suesse geheimnis - kleiner.jpg - 245.75 Kb muellers marionettentheater.jpg - 62.68 Kb

Einfach mal in eine andere Welt eintauchen - das gefällt nicht nur Kindern! Fotos: MMT

Im Kino – „Mamma Mia 2“ 

Das 1999 erschienene Bühnenmusical „Mamma Mia!“ ist heute noch ein absoluter Publikumsmagnet für ABBA Fans und jene die es werden wollen – 2008 wurde das ganze dann auch von Hollywood verfilmt mit Größen wie Meryl Streep und Pierce Brosnan. Jetzt – nach 10 Jahren - haben die Macher einen Teil 2 - „Here we go again“- auf die Beine gestellt, der eben nicht mehr auf der Bühnenvorlage basiert. Ob sich der Kinobesuch trotzdem lohnt? Raphael Lepenies hat sich den Film angeschaut. Der Film läuft aktuell im Rex, im Cinema und im Cinemaxx.

mamma mia 2 - poster.jpg - 19.28 Kb mamma mia 2 - szene.jpg - 180.69 Kb

"Mamma Mia! - 2": Noch mehr Abba - oder nur ein müder Aufguss? Fotos: Verleih

Im Industiedenkmal – Der Kalktrichterofen am Eskesberg 

Wuppertals Geschichte weist zahlreiche Denkmale und Gebäude auf, die insbesondere die Zeit um 1900 anschaulich werden lassen. Dazu zählen nicht nur die Gründerzeitvillen und Parks – sondern auch alte Industrieanlagen: eine davon ist der Kalktrichterofen am Eskesberg. Der Kalktrichterofen ist eine Außenstelle des Historischen Zentrums Wuppertal. Er wurde um 1850 errichtet und dokumentiert die Anfänge der industriellen Kalkerzeugung. Im Westen der Stadt, um den Ort Dornap, entstand zu dieser Zeit in der Nähe der Stahlwerke des Ruhrgebietes eine bedeutende Kalkindustrie, die zeitweise ca. 50% des gesamten deutschen Kalkbedarfs für die Chemieindustrie deckte. Das Denkmal in Wuppertal kann im Rahmen einer spannenden Führung besichtigt werden kann. Rita Naß hat sie mitgemacht. Die Führungen finden bei schönem Wetter an jedem ersten Sonntag im Monat um 11 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

kalktrichterofen eskesberg.jpg - 261.09 Kb

Experten führen durch das Industriedenkmal in Elberfeld. Foto: Stadt Wuppertal

Auf der Bühne – Die Caritas lädt zur Talentprobe


Die erste internationale Talentprobe für Kinder findet in Wuppertal statt: Kinder bis 12 Jahren können sich noch bis zum 04. August bewerben: Wer die Jury mit seinem 30 Sekunden Film von seiner Kreativität und seinem Talent überzeugen kann, wird mit etwas Glück bei der ersten „Internationalen Talentprobe“ der Caritas bis zu sechs Minuten im September auf der großen Bühne stehen. Bis zu vier Akteure können sich an einem Clip und der Performance beteiligen. André Müller stellt das Projekt und die Idee dahinter vor. Alle weiteren Infos zur Bewerbung gibt es unter: www.caritas-wsg.de – Stichwort: Talentprobe. Viel Glück und viel Spaß!
 

charles petersohn mit plakat - wupperufer.jpg - 978.83 Kb

Charles Petersohn ist der künstlerische Leiter des Projekts. Foto: André Müller 

Die aktuellen „KiloWatt“-Pfarrnachrichten - zum Nachlesen:

Kinderferienspaß in St. Antonius: An jedem Mittwoch in den Sommerferien sind Kinder ab 6 Jahren eingeladen von 11-16 Uhr zu spielen. Mitzubringen sind spiel- und wettergerechte Kleidung, ein Handtuch, Rucksack und eine Trinkflasche für Ausflüge. Anmeldungen immer bis zum Montag vor dem Termin bei Angela Gotzhein unter 0176 640 680 51 oder unter . Der Kostenbeitrag liegt bei 2€ pro Kind und Tag. Die nächsten Termine sind der 08., 15. und 22. August. // Sommerferienprogramm im Treffpunkt für Alleinerziehende in der Münzstr. 31: Regelmäßig donnerstags ab 9:30 Uhr Frühstück mit Kinderbetreuung, freitags von 10-13 Uhr „Kid's frei“: Kinderbetreuung für einen freien Elternvormittag und sonntags ab 15 Uhr Treffpunkt-Café mit Kinderbetreuung. Und am Sonntag, dem 05. August, lädt dort der SkF von 15-18 Uhr zum „Fruit 'n' Juice Day“: Dann wird geschnibbelt, gepresst und gemixt. // „Danke“ sagt Monsignore Michael Haupt für seine herzliche Verabschiedung von St. Antonius. Seine Vorstellung in Düsseldorf Bilk findet am Sonntag, dem 26. August um 10 Uhr in St. Bonifatius in der Max-Brandts-Straße 3 statt. An dem Tag fährt ein Bus um 8:45 Uhr von St. Antonius ab. Sofern der Bus ausgelastet ist, beträgt der Kostenbeitrag hierfür 10€, ansonsten etwas höher. Es wird um eine Anmeldung im Pastoralbüro von St. Antonius gebeten.


Die „KiloWatt“-Playlist:
 
 
Damian Marley – Count Your Blessings
Matisyahu – Youth
Abba – Does Your Mother Know
Gentleman – Superior
Santana - Corazon Espinado
Katie Melua – Halfway Up The Hindukush
Alpha Blondy – God Is One
Shocking Blue – Love Buzz
Buena Vista Social Club – Chan Chan

Es moderiert Jana Turek.

 
Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden