Advertisement
Startseite
Dienstag, 19 März 2019
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 10. Juli 2018, 20:04 Uhr PDF Drucken E-Mail

Und das sind die Themen der Sendung:

Bühne frei! - Die erste internationale Talentprobe für Kinder

Kinder bis 12 Jahren können sich noch bis zum 04. August bewerben: Wer die Jury mit seinem 30 Sekunden Film von seiner Kreativität und seinem Talent überzeugen kann, wird mit etwas Glück bei der ersten „Internationalen Talentprobe“ der Caritas bis zu sechs Minuten im September auf der großen Bühne stehen. Bis zu vier Akteure können sich an einem Clip und der Performance beteiligen. André Müller stellt das Projekt und die Idee dahinter vor. Alle weiteren Infos zur Bewerbung gibt es unter: www.caritas-wsg.de – Stichwort: Talentprobe. Viel Glück und viel Spaß!

charles petersohn mit plakat - wupperufer.jpg - 978.83 Kb

Charles Petersohn ist der künstlerische Leiter der Talentprobe. Foto: André Müller

Wo die Liebe hinfällt - „Love, Simon“

Ein Coming-Off-Age-Film mit Coming-Out-Thematik rund um den 17-jährigen Protagonisten Simon. Erwachsenwerden ist nicht leicht und wird nicht leichter, wenn man schwul ist. Die moderne und feinfühlige Erzählung zeigt die Herausforderungen und Konflikte von Simon, der lernt zu seiner Homosexualität zu stehen. Kinoexperte Raphael Lepenies hat sich die Tragikkomödie angeschaut. Der Film läuft aktuell im Solinger Lumen: https://sg.das-lumen.de/kino/home/city288

love simon - header.jpg - 476.44 Kb

Anderssein - auch im Jahr 2018 nicht einfach. Foto: Verleih

Ansichten eines Clowns? - Zum 33. Todestag von Heinrich Böll

»Ich bin ein Clown, im Augenblick besser als mein Ruf.« Hans Schnier, einst ein gefragter Pantomime und Spaßmacher, sitzt, nachdem ihn seine Frau verlassen hat, zum Bettler degradiert auf den Stufen des Bonner Bahnhofs...“ Der Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll hat Deutschland ins Gewissen geschrieben. Seine Romane, Kurzgeschichten und Essays, die untrennbar mit dem II. Weltkrieg, der Nachkriegszeit und der Bonner Republik verbunden sind, sind auch heute noch – 33 Jahre nach seinem Tod – aktuell. Brigitta Hildebrand hat mit dem Wuppertaler Schauspieler Klaus Grabenhorst über das Werk des Kölners Böll, der so gerne seine „Camel“ rauchte, gesprochen.

klaus grabenhorst ii.jpg - 68.39 Kb klaus grabenhorst iii.jpg - 60.96 Kb

Klaus Grabenhorst mit Werken von Böll im Wuppertaler "Glücksbuchladen". Fotos: Brigitta Hildebrand

Es geht wieder los! - Der KiloWatt“-Tipp: „Talflimmern“ startet

Insgesamt 27 Filmabende gibt es bis zum 26. August beim Talflimmern in der Alten Feuerwache an der Gathe. Den Auftakt macht das Taucher-Epos „Le grand bleu – Im Rausch der Tiefe“ von Luc Besson am Freitag, dem 13. Juli. Um 21 Uhr gibt es zunächst Musik von Horst Wegener und Band und um etwa 21:30 Uhr geht der Film los. Hier gibt es das gesamte Programm in der Übersicht: https://www.talflimmern.de/programm.html.

talflimmern ii.jpg - 99.63 Kb

Die einzigartige Atmosphäre des Freiluftkinos im Hof der Alten Feuerwache. Foto: Talflimmern 

Die aktuellen Nachrichten aus den Wuppertaler Pfarrgemeinden – zum Nachlesen:

Orgelmusik zur Marktzeit in St. Joseph in Ronsdorf: Ben-David Ungermann spielt am 14. Juli um 11:30 Uhr Werke von Lemmens, Gàrdonyi und Strauß an der Seifert-Orgel. // Auf den Punkt gebracht im Gemeindezentrum von St. Joseph (Café Sara): Am 15. Juli gibt es wieder literarische Leckereien von der Ursuppe bis zum Manna mit Schauspielerin Rita Reinecke. // Fahrradwallfahrt nach Kevelaer am 25. und 26. Juli: Von der Kirche Christ König 80 km nach Rhein-Berg und am nächsten Tag weiter nach Kevelaer - und mit der Bahn zurück. Die Kosten inklusive Bahnfahrt und Übernachtung liegen bei etwa 55€. Anmeldungen sind noch bis zum 12. Juli im Büro von Herz Jesu und unter möglich. // Helfer für das Kirchencafé St. Laurentius gesucht: Wer Lust hat am ersten Sonntag im Monat nach der Heiligen Messe die Kirchgänger mit Kaffee und Kuchen zu bewirten, kann sich im Pfarrbüro von St. Laurentius melden. // Chor-Projektwoche zum Patrozinium von St. Laurentius mit Kantor Hans Küblbeck: Die „Messe in D“ (Antonin Dvorak) soll einstudiert und beim Patrozinium am 10. August gesungen werden. An vier aufeinanderfolgenden Abenden soll geprobt werden. Informationen gibt es beim Kantor selbst: // Fotoausstellung „Tempus Fugit“ im Berliner Plätzchen: 13 Bilder zum Thema Zeit und Ewigkeit sind noch bis zum 28. Juli zu sehen, Besichtigungszeiten montags 14-16 Uhr, mittwochs 12-14 Uhr und donnerstags 15-19 Uhr. Weitere Infos unter www.dein-plaetzchen.de // Bei der Spendensammelaktion der St.-Anna-Schule für das Müttergenesungswerk kamen dieses Jahr fast 9700€ zusammen. Zum 10. Mal haben die Gymnasiasten jetzt diesen bundesweiten Schulwettbewerb gewonnen und wurden deswegen im Berliner Schloss Bellevue geehrt.

Die „KiloWatt“-Playlist:


Manu Chao - Me gustas Tu
Matisyahu - Youth 
Stromae - Tous les memes
Alpha Blondy - God is One 
Mariama - No Way 
Joseph Muaka & Lisanga Ensemble - Mon Amour
Soha - Mil Pasos 
Shocking Blue - Love Buzz 
Cat Stevens - Moonshadow

Es moderiert Jana Turek.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden