Advertisement
Startseite
Dienstag, 19 März 2019
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 03. April 2018, 20:04 Uhr PDF Drucken E-Mail

Und das sind unsere Themen:

Lebensstationen – Neues über Else Lasker-Schüler 

Else Lasker-Schüler wuchs in einem reichen jüdischen Elternhaus in der Sadowastraße auf, war großbürgerlich gut vernetzt im Tal, lebte bei Eduard von-der-Heydt im Schweize Exil. Über diese und noch über viele andere Seiten der berühmten Wuppertaler Dichterin berichtet der 12. Almanach der Else Lasker-Schüler-Gesellschaft, der gerade erschienen ist. Ein Beitrag von Brigitta Hildebrand. Am Mittwoch, dem 11. April, wird der Almanach öffentlich im Glücksbuchladen von der Wuppertaler Schriftstellerin Safeta Obhodjas vorgestellt. Karten kosten 6 Euro. Weitere Infos: www.else-lasker-schueler-gesellschaft.de.

else-header.jpg - 32.69 Kb

Auch das Verhältnis von Lasker-Schüler zu ihrem Sohn wird in dem neuen Almanach thematisiert.

Karrierestationen – „I, Tonya“ 

Der Oscar- und Golden Globe-prämierte Film „I, Tonya“ läuft jetzt auch in Wuppertal im Kino. Ein ungewöhnlicher Film über die umstrittene, amerikanische Eiskunstläuferin Tonya Harding aus den 90er-Jahren. Ob der Film trotz Oscar sehenswert ist, hat "KiloWatt"-Kino-Experte Raphael Lepenies herausgefunden. „I, Tonya“ - aktuell täglich hier: www.cinemawuppertal.de.

i-tonya - plakat.jpg - 75.59 Kb i-tonya - szene.jpg - 141.82 Kb

War in einen der größten Sportskandale der Neunziger verwickelt: Tonya Harding. Fotos: Verleih


Endstationen – Die vergessenen Opfer der NS-Zeit
 

Viele grausame Kapitel der Jahre 1933 bis 1945 sind bislang nur wenig erforscht. Eines davon ist die Deportation von insgesamt 202 Sinti und Roma aus Remscheid, Solingen und Wuppertal vor 75 Jahren. Vom Unterbarmer Bahnhof aus, wurden sie in Zügen nach Auschwitz gebracht. Die Hälfte der Deportierten waren Kinder; nur sehr wenige überlebten. Vor kurzem ist diesen Menschen im gesamten Bergischen Land umfänglich gedacht worden. Jana Turek berichtet. Der „KiloWatt“-Tipp: „Vergessene Opfer. Die NS-Vergangenheit der Wuppertaler Kriminalpolizei“ von Stephan Stracke und Liselotte Bhatia. Erschienen im de-Noantri-Verlag, 400 Seiten, 25 Euro.

75. jahrestag - sinti und roma iii.jpg - 84.86 Kb75. jahrestag der deportation der wuppertaler sinti und roma.jpg - 23.65 Kb

Die Opfer sind nicht vergessen. Foto/Flyer: Bundesarchiv Berlin/Veranstalter

Zwischenstationen - „Kunsthochdrei #11“


Auch in der elften Ausgabe von „Kunsthochdrei“ geht es wieder um Verbindungen zwischen verschiedenen Kunstformen: Musik, Literatur und Bildende Kunst – veranstaltet vom von-der-Heydt-Museum, in Kooperation mit dem Literaturhaus Wuppertal und der Hochschule für Musik und Tanz. Zum Start der diesjährigen Reihe geht es um die aktuelle Ausstellung im Museum: „Jankel Adler und die Avantgarde“. Die Kuratorin Dr. Antje Birthälmer, der Schauspieler Olaf Reitz sowie ein Bratschist und ein Pianist thematisieren am Mittwoch, dem 04. April, Jankel Adler, sein Werk und seine Zeit. Weitere Infos: www.von-der-heydt-museum.de


khd 2018 - finckh-linsel-hesse - marion meyer.jpg - 343.96 Kb

Das "Kunsthochdrei"-Team 2018: (v.l.) Dr. G. Finckh, A. Linsel und Prof. W. Hesse. Foto: Marion Meyer

Außerdem Neuigkeiten und Termine aus den Wuppertaler Pfarrgemeinden – zum Nachlesen:

Am Mittwoch, 04.04, ist die Katholische Citykirche wieder „ansprechBAR“: Im „Café Engel“ am Laurentiusplatz wünscht sich Pastoralreferent Dr. Werner Kleine ab 13 Uhr Gespräche über Gott und die Welt. // Ebenfalls am Mittwoch gibt es zwei Veranstaltungen der Gemeinde St. Antonius: Um 15 Uhr geben die Seniorensicherheitsberater bei Kaffee und Kuchen Tipps zur Kriminalprävention. Und um 19 Uhr 30 werden das nächste Erlebnis-Café und die nächste internationale Messe vorbereitet. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. // Eine Sprechstunde für wiederverheiratete Geschiedene wird am Donnerstag, 05.04., angeboten. Die KGI-Fides Stelle mit Pastoralreferent Dr. Werner Kleine ist ab 14 Uhr 30 dafür geöffnet. Informationen auch unter www.kgi-wuppertal.de // Jubelkommunion wird am Wochenende in Elberfeld gefeiert. Es sind alle eingeladen, die vor 25, 50, 60 oder noch mehr Jahren ihre Erstkommunion hatten. Heilige Messen dazu sind am Samstag um 18 Uhr 30 in St. Suitbertus, Sonntag um 10 Uhr in St. Joseph und um 11 Uhr 30 in St. Laurentius. // Auch am Samstag, 07.04., auch in St. Laurentius wird überlegt, wie es mit dem Pfarrkarneval weitergeht. Um 10 Uhr 30 im Pfarrhaus St. Laurentius. Das Ganze in Form eines Workshops. // Vom 08. bis zum 10. Juni findet der „Kirchentag im Westen“ statt. Der Vorbereitungskreis der Evangelischen Kirchengemeinde Vohwinkel sucht noch Verstärkung. Ein Treffen für Interessierte ist am kommenden Montag, 09.04., um 18 Uhr, im Gemeindehaus an der Gräfrather Straße 15.

Die „KiloWatt“-Playlist:


David Bowie – China girl 
Fil Bo Riva – Killer queen
Noah Slee feat. Jordan Rakei – Reality
Adam Green – Bluebirds
Freundeskreis – Esperanto
Ryan Adams – Wonderwall
Coldplay – Clocks (live)
Moloko – The time is now
George FitzGerald feat. Bonobo - Outgrown

Es moderiert Dirk Domin.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden